This content is not yet available in English.

BLS plant Um- und Neubau der Werkstätte Oberburg

Damit ein BLS-Zug sicher fahren kann, müssen einmal pro Woche Servicearbeiten in einer Werkstätte ausgeführt werden.

Ohne zusätzliche Werkstätten-Kapazität zeichnet sich ab 2027 eine Service-Lücke ab. Dadurch könnte ein Drittel der BLS-Züge nur verzögert oder nicht mehr im benötigten Umfang gewartet werden. Kombiniert mit der Situation in Chliforst Nord, bei der sich abzeichnet, dass juristische Verfahren den Bau einer neuen Werkstätte über Jahre verzögern oder gar verunmöglichen, ist das Risiko eines Stillstands zu gross. Das will die BLS verhindern.

Bewährter BLS-Werkstätten-Standort Oberburg

Deshalb hat die BLS entschieden, die Planung für einen Neubau in Chliforst Nord zu stoppen und einen Um- und Neubau der Werkstätte in Oberburg zu planen. Seit 1977 existiert in Oberburg eine Eisenbahn-Werkstätte und die BLS ist ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Das Areal ist Teil eines Industriegebiets und liegt am BLS-Streckennetz. Erste Gespräche mit Vertretern der Ämter, Gemeinden und Politikern betreffend Oberburg konnten bereits stattfinden.

Das Projekt in Chliforst Nord bleibt gestoppt, bis die BLS Klarheit über die Umsetzbarkeit des Um- und Neubaus in Oberburg hat. Das Projekt in Oberburg wird bis Ende 2023 weiter ausgearbeitet. Danach soll es dem Bundesamt für Verkehr zur Genehmigung vorgelegt werden. Möglicher Baustart in Oberburg ist ab 2026 vorgesehen. Erste Schätzungen veranschlagen die Kosten für den Um- und Neubau der Werkstätte Oberburg auf rund 200 Millionen Franken.

Projektziele

  • Zweiter Standort nebst der Werkstätte Spiez für Service- und Reparaturarbeiten:
  • Technische Kontrollen (z.B. Räder, Bremsen) und Prüfvorgänge
  • Reparaturen z.B. an Türen, Klimaanlagen, Heizungen oder Licht
  • Fahrzeugreinigung innen und aussen
  • Unterhalt der Toiletten
  • Softwareupdates
  • Moderne Werkstätte ermöglicht effizientes Arbeiten
  • Zeitgemässe Arbeits- und Ausbildungsplätze

Eckdaten

Erste Schätzungen veranschlagen die Kosten für den Um- und Neubau der Werkstätte Oberburg auf rund 200 Millionen Franken (Kostengenauigkeit +/- 30 %).

Zeitplan

Ende 2023 Ausarbeitung Projekt
2024/2025 Plangenehmigungsverfahren 
2026/2028 Realisierung Um- und Neubau

Weshalb es neue Werkstätten braucht
More
Werkstätte Bönigen

Die BLS baut ihre Werkstätte in Bönigen bis 2027 aus. Sie wird dabei umfassend saniert und modernisiert.

More
Werkstätte Spiez

Seit dem 6. Dezember 2019 sind die Bauarbeiten in der Werkstätte Spiez abgeschlossen. Während zwei Jahren wurde unter laufendem Betrieb umgebaut.

More
Werkstätte Givisiez

Übergangslösung für die Instandhaltung unserer S-Bahn Züge.

More
Newsletter
Download PDF
0 of 0 Media files