This content is not yet available in English.
Knowledge & culture

Vogogna – eine Reise ins Mittelalter

Besuchen Sie Vogogna im Nationalpark Val Grande, entdecken Sie die mittelalterliche Burg und begeben Sie sich auf eine geologische Entdeckungstour.

Entdecken Sie Vogogna auf einem gemächlichen Spaziergang und tauchen Sie ein in seine bewegende Vergangenheit. Vogogna ist eines der schönsten Dörfer Italiens und eine echte Fundgrube, in der man bei einem entschleunigten Besuch viele kostbare Schätze entdecken kann.

Vogogna ist die einzige Gemeinde in der Provinz Verbano-Cusio-Ossola, in der die mittelalterliche Architektur des 14. Jahrhunderts erhalten blieb. Von den Steinplatten auf den Dächern bis zum Kopfsteinpflaster unter den Füssen, hier erinnert alles an vergangene Zeiten und rätselhafte Mysterien, wie die Festung, die aus dem nackten Felsen geboren zu sein scheint. Die antiken Funde reichen bis in die Zeit der Kelten zurück.

Hier befinden wir uns mitten im Nationalpark Val Grande, umgeben von ursprünglicher Natur und mit einem fantastischen Angebot an Wanderwegen für jeden Geschmack. Ausserdem gibt es zwei spannende Themenwege, die sich der Geschichte und Anthropologie Vogognas sowie der Geologie widmen.

Availability Today (Wednesday) open

The offer is valid all year round.

Subject to change without prior notice

Notes

The “Breath of History” trail

The medieval period and Vogogna

  • Starts: Vogogna
  • Finishes: the rocca (Vogogna)
  • Trail time: one hour non-stop there and 30 minutes back
  • Difficulty: the route is easy and suitable for all
  • Climb: 130 m
  • Best time to visit: January to December

The nature trail crosses the village of Vogogna, the ancient capital of the historic Ossola Inferiore region and the only settlement in Verbano-Cusio-Ossola province to preserve the municipal facilities and architecture of the medieval village.

Geological trail

  • Starts: Vogogna
  • Finishes: Premosello-Chiovenda
  • Trail time: one hour not including stops
  • Difficulty: easy/medium. The route is straightforward and well defined but with some exposed sections
  • Climb: 100 m

The geological trail between Vogogna and Premosello-Chiovenda offers an amazing opportunity to "go through" the earth's crust and see rocks that formed at different depths and times.

This trail is full of things to see, taking you from paleocontinental Europe and the birth of the Alps (50 – 30 million years ago), through paleocontinental Africa, where rocks and structures have been preserved since they formed around 300 million years ago, and “down” to the place where the crust and the mantle meet, which is usually some 30 – 35 km below the surface and was formed by tectonic activity.

Museums and visitor centres

There are currently four visitor centres, two museums and a geological lab not far from the park's main access points. Each facility lets you explore a different theme in depth and is chosen based on a particular feature of the Val Grande area. You can find an "Information Point for the National Parks between Ossola and Lake Maggiore" in Verbania. All the tourist facilities are open to the public in summer and on main national holidays. The geolab is only open on request for school trips and groups. You can find information about the park and current activities in all of the tourist facilities.

Traditional produce

Nestled on the border between Piedmont and Lombardy, the Ossola valleys, including the Val Grande, have a long-standing tradition of pork butchery. These places were once well-known for their pork and goat prosciutto, beef salami and bresaola and mortadella. Reared in the wild, the valley’s famous pigs were led up to the Alpine pastures in the summer with a ring in their nose to stop the greedy creatures from ruining meadows. Older still is the region’s tradition of dairy production, which was documented even before 1000 AD. There are many interesting types of cheese from the region, including in particular Alpine ossolano (made with whole milk) and ossolano, mezzapasta and spress (made from semi-skimmed milk). And the goats’ cheeses are excellent too. The goats reared in the area spend at least eight or nine months of the year out in the pastures and are important not only for making cheese, but also for fresh and cured meats. And, last but not least, the region also produces bread (the oldest types are black bread from Coimo and sweet bread), honey, mushrooms and forest fruits, are used to make high-quality preserves.

The Park Authority helps to protect the park’s cultural and environmental heritage as well as its traditional produce, which is promoted by events including the “Taste Trail” food fair which is held every autumn in Verbano-Cusio-Ossola province and is now in its tenth year.

Sehenswürdigkeiten

Castello Visconteo di Vogogna

Das Schloss von Vogogna wurde in erhöhter Lage erbaut und dominiert mit seinem halbrunden Turm das ganze Dorf. Der Bauherr der Anlage war aller Wahrscheinlichkeit nach Giovanni Visconti, der 1348 das Schloss  durch zusätzliche Gebäude erweitern liess.

Das Schloss beherbergt zwei Dauerausstellung:

  • «Der Zinnsoldat. Historische Modelle vom 5. bis zum 21. Jh.»
  • «Zeit der Wölfe. Die Geschichte der Rückkehr»

Die übrigen Räumen widmen sich dem Mittelalter, seinen Gebräuchen, Waffen und Kostümen.

Parco Nazionale Val Grande

Vogogna liegt mitten im Nationalpark Val Grande. Dieser bietet nicht nur unglaublich viel Natur, sondern ist ein aussergewöhnliches Freilichtmuseum für alpine Kultur. Es ist das grösste Naturschutzgebiet Italiens und umfasst rund 15.000 Hektar Land. Ein herrliches Wandergebiet. Wild, einsam und atemberaubend schön. Verschiedene Themenwege, Museen und Besucherzentren ergänzen das riesige Wanderangebot. 

Chiesa Parrocchiale del Sacro Cuore

Die Pfarrkirche Sacro Cuore di Gesù wird auch Neue Kirche genannt, um sie von der historischen Alten Kirche zu unterscheiden, welche im Oktober 1975 eingestürzt ist. Sie wurde von 1894–1994 auf einer Felsspitze erbaut und und zieht Reisende in ihren Bann, die mit dem Zug durch das Ossolatal fahren.

Palazzo Pretorio

Der Pretorio-Palast von Vogogna wurde 1348 von Giovanni Maria Visconti erbaut und war bis 1819 Regierungssitz des unteren Ossola. Im Erdgeschoss fanden öffentliche Versammlungen und der Markt statt, während im Obergeschoss die Verwaltungs- und Gerichtssäle untergebracht waren. Sowohl innen als auch aussen sind heute noch Fragmente der antiken Fresken zu sehen, darunter, im oberen Bereich der Fassade, das charakteristische Visconti-Wappen. 

Das 1998 wiedereröffnete Gebäude wird heute als Verwaltungssitz genutzt und beherbergt das wichtigste und symbolträchtigste Kunstobjekt des antiken Dorfes Vogogna, den so genannten «Mascherone Celtico», ein geheimnisvolles Antlitz aus Speckstein und bedeutendes Zeugnis der keltischen Kunst im Piemont.

La Rocca

Das Castello Visconteo di Vogogna wird von den Überresten der Rocca überragt, einer antiken Festung, die auf einer Klippe steht, von der aus man die gesamte Ossola-Ebene überwachen und verteidigen konnte. Über das Baudatum gibt es keine gesicherten Informationen: Man geht davon aus, dass es im frühen Mittelalter erbaut wurde.

Anreise

Mit dem RegioExpress Lötschberger bis nach Domodossola und weiter mit dem Comazzibus bis nach Vogogna.

Fahrplanempfehlung

Anreise

Bern ab 07.39
Domodossola an 09.54
Domodossola ab   10.30
Vogogna an  10.47

Rückreise

Vogogna ab 16.47  18.47
Domodossola an 17.15  19.15
Domodossola ab   17.58   19.58
Bern an  20.24   22.24

Weather & webcam Today: partly cloudy 1/8°

Today partly cloudy 1/8°
Tomorrow partly cloudy 3/9°
Friday partly cloudy 1/6°
Saturday light showers 1/6°

No reviews 0 of 5 stars

Rate
Additional ratings

Location

Anreise planen
Similar offers
Hiking & nature
Kandersteg im Winter
Kandersteg circular trails
Experience
Knowledge & culture
Ein junges Paar steht vor einem orangen Gebäude und schaut in Richtung der Kamera. Der junge Mann hält eine Virtual Reality Brille in der Hand und zeigt mit dem Finger auf etwas im Hintergrund.
Explore La Chaux-de-Fonds interactively
discover
Knowledge & culture
Eine Dame beim interessanten Rundgang in der Schaukäserei
Rundgang durch die Emmentaler Schaukäserei
Savour
Knowledge & culture
Die wintrlich verschneite Thuner Altstadt ist auch am Abend ein Besuch wert.
Discover Thun
Experience
Offers nearby
Bikes & e-bikes
Fahrradtouren am Toce 3
Ciclovia del Toce – cycling in the Ossola Valley
Discover
Hiking & nature
Alpe Pra
The themed trails in the Val Grande National Park
Discover
Hiking & nature
Domodossola - Monte Calvario - Pilgerweg
Sacro Monte Calvario in Domodossola
Discover
Railway adventures
Centovalli Vigezzina no limits
Vigezzina no limits
Discover
Newsletter
Download PDF
0 of 0 Media files