This content is not yet available in English.
Construction projects

Moderner Bahnhof für Därstetten

Die BLS modernisiert den Bahnhof Därstetten. Die Fahrgäste können künftig die Perrons hindernisfrei erreichen und steigen ebenerdig in Niederflurzüge ein und aus. Damit die Züge in Därstetten besser kreuzen können, passt die BLS die Gleisanlage an.

Die BLS baut den Bahnhof Därstetten um und erfüllt damit die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG). Das bestehende Mittelperron weicht zwei 220 Meter langen Aussenperrons, über diese die Fahrgäste künftig in Niederflurzüge ebenerdig ein- und aussteigen können. Weiter wird die Gleisanlage angepasst. Dies ist nötig, damit die Züge in Därstetten bei erhöhter Geschwindigkeit gleichzeitig einfahren und somit kreuzen können. Aus diesem Grund wird der Bahnübergang «Staatsstrasse» 150 Meter in Richtung Spiez verschoben und die Gleis- und Strassenführung wird angepasst. Die Barriereschliesszeiten werden dadurch verkürzt und die Stausituation vor der Schranke wird reduziert.

Das Bahnhofgebäude und der angrenzende Schuppen werden zurückgebaut. Stattdessen entsteht ein neues Technikgebäude mit einer öffentlichen WC-Anlage.

Eckdaten

  • Baubeginn: Herbst 2023 
  • Inbetriebnahme Bahnhof: Dezember 2024 (Fertigstellungsarbeiten bis Sommer 2025) 
  • Kosten: Die BLS investiert rund 24 Millionen Franken in den Bahnhof. 
Our topics
Barrier-free travel

Easy boarding, barrier-free access to information, travelling safely – everyone benefits from unobstructed mobility. By the end of 2023, our passengers will be able to enjoy barrier-free access to the stations and trains throughout the BLS network. In this manner, BLS will meet the requirements of the Swiss Disability Discrimination Act in all of its trains and at all of its 115 stations and stops.

More
Construction projects
Construction noise and other disruptions

Where there’s construction work, there’s noise

More
Newsletter
Download PDF
0 of 0 Media files