This content is not yet available in English.
Construction projects

Doppelspurausbau Wabern–Kehrsatz

Die BLS bewegt den Süden von Bern. Die Bahnstrecke Bern–Belp–Thun ist Teil der Berner S-Bahn. Die BLS transportiert hier täglich über 13'000 Fahrgäste. Bis ins Jahr 2030 werden es knapp 18'000 sein: Die BLS hat deshalb den Abschnitt zwischen Wabern und Kehrsatz-Nord auf zwei Spuren erweitert. Somit verschwindet das Nadelöhr im Süden Berns. Der Bahnhof Wabern wurde gleichzeitig komplett modernisiert. Die Bauarbeiten sind im Frühling 2018 gestartet und wurden Ende 2020 abgeschlossen.

Der einspurige Abschnitt zwischen Wabern und Kehrsatz-Nord war immer stark befahren. Die hohe Zugsdichte hat oft zu Verspätungen und Überlastungen geführt. Deshalb hat die BLS zwischen Frühling 2018 und Dezember 2020 die drei Kilometer auf zwei Spuren ausgebaut. Zudem wurde der Bahnhof Wabern komplett modernisiert. Die neuen Perrons sind nun bequem durch eine Personenunterführung erreichbar. Zudem sind direkte und behindertengerechte Zugänge zur Dorfstrasse sowie vom Bahnhofplatz auf die Kirchstrasse entstanden. Gleichzeitig ist die Kirchstrassenunterführung total erneuert worden und ist nun für alle Verkehrsteilnehmer sicherer.

Das ändert sich

Drei Kilometer Doppelspur

Die drei Kilometer zwischen dem Frischingweg in Wabern und der Haltestelle Kehrsatz Nord werden durchgehend auf zwei Spuren ausgebaut. Die Züge werden schneller fahren und so auch in Zukunft die Anschlüsse in Thun und Bern einhalten können.

Ein neuer Bahnhof Wabern

Der neue Bahnhof wird hell und praktisch. Der heutige Mittelperron wird durch zwei überdachte 220 Meter lange Aussenperrons ersetzt. Von der Kirchstrasse und der Dorfstrasse gelangt man künftig auf beiden Seiten der Gleise zu den Perrons, welche ebenfalls durch eine neue Unterführung verbunden werden. Das bestehende Bahnhofsgebäude aus der Gründerzeit der Bahn bleibt erhalten.

Eine breite und sichere Unterführung Kirchstrasse

Für den Doppelspurausbau muss die Kirchstrassenunterführung verbreitert werden. Diese ist ohnehin sanierungsbedürftig. Deswegen wird sie gleich komplett neu gebaut, damit sie für sämtliche Verkehrsteilnehmer übersichtlicher und sicherer wird.

Längere Perrons in Kehrsatz-Nord

Damit auch in Kehrsatz-Nord künftig längere Züge halten können, werden die beiden Perrons auf 220 Meter verlängert.

Eckdaten

  • Scheduled start of construction: early 2018
  • Planned completion: end of 2020
  • Costs: the total costs for the dual-track expansion and modernisation of Wabern train station amount to around CHF 70 million.

Was bringt das Projekt?

  • The dual-track expansion will increase capacity along this section. Service improvements can thus be planned better.
  • Because trains will travel more quickly, BLS will be better able to guarantee connections to long-distance lines in Thun and Bern and adhere more closely to the timetable.
  • The new Wabern S-Bahn station will offer greater convenience and safety. In this way, we are making public transport more customer-friendly and appealing.
  • In future, a new signal tower will enable the points and signals to be remote-controlled from the BLS operations centre in Spiez.

Aktuelles

Die BLS organisiert die Arbeiten so, dass Emissionen oder Transportfahrten auf der Strasse für Anwohner und Reisende auf ein Minimum reduziert werden.

Construction projects
Nachtarbeiten
Construction noise and other disruptions

Where there’s construction work, there’s noise

More
Information
S-Bahn Berne

Further information on the entire Berne S-Bahn network

more
Our topics
Barrier-free travel
More
Newsletter
Download PDF
0 of 0 Media files