Offres spéciales

Musée des Beaux-Arts de Berne

Le Musée des Beaux-Arts de Berne est le plus ancien de Suisse. Sa collection permanente couvre plusieurs siècles, de la période gothique à l’art contemporain.

Non content de pouvoir s’enorgueillir de l’une des collections les plus riches et variées de Suisse, le Musée des Beaux-Arts de Berne jouit d’un rayonnement international. Des œuvres signées Ferdinand Hodler, Paul Klee, Albert Anker, Pablo Picasso, Franz Gertsch, Vincent van Gogh, Meret Oppenheim et bien d’autres encore ont fait du Musée des Beaux-Arts de Berne une institution de renommée mondiale. Outre la collection permanente, il présente également des expositions thématiques et de grandes expositions individuelles.

 

Prix

Offre avantageuse avec réduction de 10%

En achetant l'aller et le retour en transports publics le même jour, vous bénéficiez d'une réduction de 10% sur la prestation loisirs.  Offre disponible  sous forme de billet combiné RailAway à tous les guichets de gare en Suisse.

Compris dans le tarif réduit

  • 10% de réduction sur l'entrée journalière au Musée des Beaux-Arts de Berne
  • 10% de réduction sur le billet combiné pour le Musée des Beaux-Arts de Berne et le Centre Paul Klee

Retirer les billets à tarif réduit à la gare de départ.

Ausstellungen

« Vivre notre temps! » Bonnard, Vallotton und die Nabis bis 16.10.2022

Die 1888 gegründete Gruppe der Nabis um die Künstler Pierre Bonnard, Maurice Denis, Félix Vallotton und Édouard Vuillard steht sinnbildlich für den Zerfall des Impressionismus und die Anfänge der modernen Kunst. 

Die Ausstellung thematisiert die Spannungen zwischen Gegenstand und Farbfläche und den damit verbundenen Wandel von der gegenständlichen zur abstrakten Malerei. Mit der Gegenüberstellung von Werken ihrer wichtigsten Vorbilder Paul Gauguin und Odilon Redon und den Nabis-Künstlern wird der Moment festgehalten, in dem das künstlerische Vokabular neu bewertet wurde.

Gurlitt. Eine Bilanz 16.09.2022–15.01.2023

Eine Bilanz ziehen bedeutet, Rechenschaft abzulegen. Im November 2014 hat das Kunstmuseum Bern das Erbe von Cornelius Gurlitt (1932 – 2014) angenommen. Seit Dezember 2021 sind rund 1‘600 Kunstwerke aus dem Nachlass des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt (1895 – 1956) auch physisch im Museum angekommen.

Weil Hildebrand Gurlitt während des Nationalsozialismus in Deutschland (1933 – 1945) mit Kunst handelte, wird der Bestand seit 2013 auf mögliche Fälle von NS-Raubkunst überprüft. Die Ausstellung bietet erstmals eine Gesamtschau des Legats Gurlitt. Die ethischen Leitlinien, rechtlichen Grundlagen und die Ergebnisse dieses einzigartigen internationalen Provenienzforschungsprojektes werden in einzelnen Themenräumen vertieft. Es wird gezeigt, wie das Kunstmuseum Bern mit Annahme des Erbes Gurlitt Verantwortung im Umgang mit Kunstwerken übernommen hat.

Horaires d’ouverture Aujourd’hui (Mercredi) ouvert

Horaires d’ouverture

Mar           10h00–21h00
Mer–Dim  10h00–17h00
Lun            fermé

Horaires d’ouverture les jours fériés

Le Musée des Beaux-Arts est fermé les jours fériés suivants :

Samedi 24 décembre 2022 (veille de Noël)
Dimanche 25 décembre 2022 (Noël)

Les jours fériés suivants, le Musée des Beaux-Arts est ouvert de 10h00–17h00:

Lundi 26 décembre 2022 (Saint-Étienne) 
Samedi 31 décembre 2022 (Nouvel An) 
Dimanche 1er janvier 2023 (jour de l'an) 
Lundi 2 janvier 2023 (jour de Berchtold) 
Vendredi 7 avril 2023 (Vendredi saint)
Lundi 10 avril 2023 (lundi de Pâques) 
Jeudi 18 mai 2023 (Ascension) 
Lundi 29 mai 2023 (lundi de Pentecôte) 
Mardi 1er août 2023 (Fête nationale) 

Sous réserve de modifications

Bon plan BLS

Machen Sie sich auf die Reise durch die Welt der Kunst: Während spannenden Führungen entdecken Sie die Sammlung oder eine Wechselausstellung zusammen mit Kunstvermittler:innen.

Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, Schulen, Lehrpersonen und Erwachsene. Geniessen Sie alleine, mit Ihrer Familie oder mit Freunden Führungen, Werkgespräche, Workshops sowie Sonderveranstaltungen zur Sammlung und den Wechselausstellungen, um in die Welt der Kunst einzutauchen.

Anreise

Sie erreichen das Kunstmuseum zu Fuss ab Bahnhof Bern in 5 Minuten.

Restauration

Café Kunstmuseum Bern

Im Café Kunstmuseum können Sie Museumsluft schnuppern – auch ohne Museumseintritt. Oder Sie verweilen während Ihrem Ausstellungsbesuch in gepflegter Atmosphäre und stärken sich mit kulinarischen Kleinigkeiten. Geniessen Sie die sorgfältig zubereiteten Spezialitäten wie Kuchen, Gebäck, frische Sandwiches, Salate und Suppen. Natürlich wird das Angebot mit gutem Wein und regionalem Bier abgerundet.

Hinweise

Kombi-Ticket

Auch erhältlich: kombiniertes Ticket für das Kunstmuseum Bern und das Zentrum Paul Klee.

Météo & webcam Aujourd’hui: forte pluie 9/11°

Aujourd’hui forte pluie 9/11°
Demain faible pluie 8/12°
Vendredi averses éparses 8/13°
Samedi averses éparses 7/16°

Aucun commentaire 0 sur 5 étoiles

Évaluer
D'autres évaluation

Situation

planifier
Offres similaires
Offres spéciales
Zentrum Paul Klee
Centre Paul Klee à Berne
Profiter
Offres spéciales
Fahrtwind auf Velo testen - Verkehrshaus Luzern
Musée Suisse des Transports à Lucerne
Profiter
Culture & connaissance
Cité du temps in Biel/Bienne
Cité du Temps
Décourvir
Offres spéciales
Tropenhaus Wolhusen: Die wärme im Tropengarten geniessen
Maison tropicale de Wolhusen
Découvrir
Offres à proximité
Sur les rails
RegioExpress Loetschberger Kambly Zug
Circuit Kambly
profiter
Offres spéciales
Schifffahrt Bielersee
Tour des deux lacs à partir de 33 francs
Profiter
Panoramas
Familie auf Schifffahrt mit Blick auf Niesen
Circuit du lac de Thoune et du Niesen
erleben
Sur les rails
Rundreise mit dem Lötschberger/MOB
Circuit à bord du Lötschberger/GoldenPass MOB
découvrir
Newsletter
PDF herunterladen
0 de 0 Fichiers de médias