Unternehmensporträt

Organisation

Die BLS AG im Überblick

Die BLS ist die stärkste eigenständige Privatbahn in der Schweiz und fährt im Auftrag von sieben Kantonen. Die BLS versteht sich als innovative und ambitionierte Mobilitätsanbieterin.

Der Verwaltungsrat

  • Rudolf Stämpfli (1955, CH), Dr. oec. HSG, Dr. rer. oec. hc, Verleger  Präsident seit der GV vom 28.06.2009, Mitglied seit der a.o. GV vom 16.06.2006, Vorsitzender des Entschädigungsausschusses
  • Renate Amstutz Bettschart (1959, CH), lic. rer. pol. Vizepräsidentin seit der GV vom 13.05.2014, Mitglied seit der GV vom 28.05.2009, Mitglied des Entschädigungsausschusses
  • Lorenz Bösch (1961, CH), Ingenieur Landwirtschaft FH  Mitglied seit der GV vom 15.05.2012
  • Viviana Buchmann-Tosi (1953, CH), Verwaltungsratsmandate und Projekte, EMBA FHZ/HSLU Mitglied seit der GV vom 11.05.2017, Mitglied des Finanz- und Revisionsausschusses
  • Martin Bütikofer (1961, CH), Dipl. Wirtschaftsingenieur FH  Mitglied seit der GV vom 13.05.2014, Mitglied des Finanz- und Revisionsausschusses
  • Jean-Michel Cina (1963, CH), Advokat und Notar, Staatsrat Kanton Wallis  ** Mitglied, Vertreter des Kantons Wallis, delegiert ab 24.04.2006
  • Ueli Dietiker (1953, CH), Dipl. Wirtschaftsprüfer  Mitglied seit der GV vom 13.05.2014, Vorsitzender des Finanz- und Revisionsausschusses 
  • Barbara Egger-Jenzer (1956, CH), Rechtsanwältin, Regierungsrätin Kanton Bern  **  Mitglied, Vertreterin des Kantons Bern, delegiert ab 24.04.2006, Mitglied des Entschädigungsausschusses
  • Josef Küttel (1952, CH), Dipl. KMU-HSG Mitglied seit der GV vom 23.05.2008
** Vertretungen von Körperschaften des öffentlichen Rechts (Art. 762 OR, Art. 19 Statuten) 

Die Geschäftsleitung

  • Bernard Guillelmon (1966, CH), Dipl. Ing. ETH, MBA Insead Vorsitzender der Geschäftsleitung (seit 2008) 
  • Dirk Stahl (1966, CH), Dr. rer. pol., Unternehmensleiter BLS Cargo AG stv. Vorsitzender der Geschäftsleitung (seit 2010), Mitglied der Geschäftsleitung (seit 2000)
  • Andreas Willich (1972, CH), MSc/Oxon Leiter Personenverkehr (seit 2011)
  • Daniel Wyder (1972, CH), Dipl. Bauing. ETH, NDS Wirtschaftsing. FH Leiter Infrastruktur (seit 2010)
  • Peter Fankhauser (1970, CH), Dipl. Immobilienwirt VWA/DIA, Dipl. Kaufmann KFS, AMP-HSG Leiter Bahnproduktion (seit 2011)
  • Daniel Leuenberger (1964, CH), Dipl. Ing. HTL/NDS SWS, MBA HSG Leiter Informatik (seit 2009)
  • Luca Baroni (1971, CH, ITA), Dipl. Betriebsökonom FH/HWV,  Executive MBA (HSG) Leiter Finanzen (seit 2017)
  • Franziska Jermann-Aebi (1961, CH), Leiterin Personal FH/NDS Leiterin Personal (seit 2010)
  • Michael Pohle (1966, CH), Dipl. Ing. (TH), eMBA (HSG) Leiter Unternehmenssteuerung (seit 2012)

Die Unternehmensstruktur 

Personenverkehr 

Bahn und Bus

Mit ihren 10 Linien ist die von der BLS AG betriebene S-Bahn Bern die zweitgrösste der Schweiz. Hinzu kommt ein vielfältiges Angebot im Regional- und Tourismusverkehr auf einem Liniennetz von rund 700 km in sieben Kantonen der Schweiz, beispielsweise mit den RegioExpress-Zügen von Bern nach Luzern, ins Emmental oder über die traditionelle Lötschberg-Bergstrecke nach Brig. Ergänzt wird der moderne und sichere Bahnbetrieb vom darauf abgestimmten Busnetz unserer Tochtergesellschaft Busland AG. Im Jahr 2015 hat die BLS 60,2 Millionen Fahrgäste befördert – damit ist die BLS AG die Nr. 1 im Regionalverkehr Espace Mittelland.

Autoverlad Lötschberg/Simplon

Der Autoverlad am Lötschberg bietet die schnellste Verbindung zwischen dem Kanton Bern und dem Kanton Wallis an. Die BLS befördert Personenwagen, Wohnmobile, Fahr- und Motorräder sowie Lastwagen und Busse bis zu einer bestimmten Grösse durch die Alpen. Als stress- und staufreie Alternative für Reisen in den Süden verkehren zusätzlich die saisonalen Autoverladezüge zwischen Kandersteg und Iselle (Italien). Elektronische Anzeigesysteme informieren die Kunden in Kandersteg und Goppenstein über Abfahrtszeiten, Preise und die Verkehrssituation.

Schifffahrt Berner Oberland

Die 12 Motor- und 2 Dampfschiffe der BLS sind bei Touristen und Einheimischen gleichermassen beliebt. Mit zuverlässigen Kursverbindungen und abwechslungsreichen Spezialangeboten sorgen sie von Frühjahr bis Spätherbst für unvergessliche Momente im Berner Oberland. Auch individuelle Charter-Fahrten und Feiern auf dem Thuner- und Brienzersee sind kein Problem. All unsere Schiffe verfügen über ein professionelles Cateringangebot; die «MS Schilthorn» bietet darüber hinaus eine moderne Infrastruktur für Seminare und Schulungen.

0 Mediendateien

    Infrastruktur 

    Sicheres und zuverlässiges Netz

    Die BLS Netz AG betreibt, unterhält und baut die Eisenbahninfrastruktur der BLS. Dazu gehören alle Bauten und Einrichtungen der BLS: Bahnhöfe, Fahrbahn, Fahrleitungen, Tunnel, Brücken, Liegenschaften sowie Fahrzeuge für die Instandhaltung.

    Das Eisenbahnnetz der BLS ist 420 Kilometer lang. Herzstück der BLS-Infrastruktur ist die Lötschbergachse mit dem 34,6 Kilometer langen Lötschberg-Basistunnel, der im Jahr 2007 eröffnet wurde. Die BLS Netz AG ist für die Betriebsführung der gesamten Lötschbergachse von Gümligen bis Domodossola zuständig.

    0 Mediendateien

      Bahnproduktion

      Zugbetrieb aus einer Hand

      Die 1400 Mitarbeitenden der Bahnproduktion erbringen alle Leistungen, damit die BLS-Züge fahren können: von der langfristigen Planung, dem Flottenmanagement und dem Key Account Management über die Lenkung und die Instandhaltung bis zum sicheren Führen der Züge und der Begleitung der Reisenden.

      An den Standorten Bern Aebimatt, Oberburg und Spiez sorgen 150 Werkstatt-Mitarbeitende dafür, dass die Fahrzeuge für den täglichen Einsatz instand gehalten werden. Über 70 Fahrzeugreiniger gewährleisten die Sauberkeit in den Zügen.

      In der Werkstatt in Bönigen konzentriert die BLS alle komplexen und zeitintensiven Instandhaltungsleistungen an den Fahrzeugen wie Revisionen, grössere Reparaturen und Retrofitarbeiten im Rahmen von Fahrzeugsanierungs- und Modernisierungsprogrammen.

      600 Lokführerinnen und Lokführer an 14 Standorten führen die Personen- und Güterzüge der BLS. Für die Begleitung der Reisenden sowie die Erhebung der Fahrausweisstruktur sind 130 Mitarbeitende zuständig. Der BLS-eigene Sicherheitsdienst ist für die Sicherheit in den Zügen verantwortlich.
      0 Mediendateien

        Güterverkehr (BLS Cargo AG)

        Vom Norden in den Süden

        Die BLS Cargo AG ist die Korridoranbieterin auf der zentralen Nord-Süd-Achse durch die Schweiz. BLS Cargo agiert aus der Schweiz und bietet den Kunden zusammen mit leistungsstarken Partnern Komplettleistungen zwischen Nordsee und Mittelmeer.

        Das Kernangebot sind Ganzzüge im unbegleiteten kombinierten Verkehr, Wagenladungsverkehr und die Rollende Autobahn. Ein zusätzliches Standbein sind Transporte innerhalb der Schweiz sowie im Import- und Exportverkehr. Gemeinsam mit ihren internationalen Partnern setzt BLS Cargo ihre modernen Mehrsystemlokomotiven grenzüberschreitend ein.

        0 Mediendateien

          Die Tochtergesellschaften 

          BLS Netz AG

          Die BLS Netz AG betreibt, unterhält und baut die Eisenbahninfrastruktur der BLS. Das Eisenbahnnetz der BLS ist 420 Kilometer lang. Herzstück der BLS-Infrastruktur ist die Lötschbergachse mit dem 34,6 Kilometer langen Lötschberg-Basistunnel, der im Jahr 2007 eröffnet wurde. Die BLS Netz AG ist für die Betriebsführung der gesamten Lötschbergachse von Gümligen bis Domodossola zuständig.

          Die BLS AG ist mit einem Aktienanteil von 33,4 Prozent an der BLS Netz AG beteiligt, der Bund mit 50,05 Prozent, die SBB mit 0,05 Prozent und der Kanton Bern mit 16,5 Prozent.

          0 Mediendateien

            Busland AG 

            Die Busland AG betreibt im Emmental und Oberaargau ein über 200 Kilometer langes Busstreckennetz bestehend aus 18 Linien. Zusätzlich zum Linienverkehr fährt die Busland AG Bahnersatzleistungen für die BLS sowie Moonlinerdienste für die Nachtliniengesellschaft. Ihren Hauptsitz hat das Unternehmen in Burgdorf  – weitere Depots stehen in Langnau im Emmental, Sumiswald und Huttwil. Mit der Garage Ilfis in Langnau betreibt die Busland AG zudem ein Servicezentrum für Nutzfahrzeuge. Die BLS AG hält einen Anteil von 86 Prozent an der Busland AG.

            • Gegründet im Jahr 2006
            • Rund 120 Mitarbeitende
            • Über 600 Haltestellen
            • 36 Busse
            0 Mediendateien

              BLS Cargo AG 

              Die BLS Cargo AG ist die Korridoranbieterin auf der zentralen Nord-Süd-Achse durch die Schweiz. BLS Cargo agiert aus der Schweiz und bietet den Kunden zusammen mit leistungsstarken Partnern Komplettleistungen zwischen Nordsee und Mittelmeer.

              Das Kernangebot sind Ganzzüge im unbegleiteten kombinierten Verkehr, Wagenladungsverkehr und die Rollende Autobahn. Ein zusätzliches Standbein sind Transporte innerhalb der Schweiz sowie im Import- und Exportverkehr. Gemeinsam mit ihren internationalen Partnern setzt BLS Cargo ihre modernen Mehrsystemlokomotiven grenzüberschreitend ein. Die BLS AG hält einen Aktienanteil von 97 Prozent an der BLS Cargo AG.

              0 Mediendateien
                Über uns
                Aktionäre

                Kennzahlen und Geschäftsberichte der BLS und ihrer Tochtergesellschaften

                Unternehmensporträt
                Zahlen & Fakten

                Wissenwertes über die BLS AG

                Im Gespräch
                Projekte & Hintergründe

                Hintergrundinformationen zu aktuellen Themen.

                Medien
                Medienmitteilungen
                Newsletter