Porträt

Die BLS verbindet

Mit uns fahren Sie Zug, Bus und Schiff. Wir transportieren Sie auch bequem in Ihrem eigenen Auto durch den Lötschberg- und den Simplontunnel. Die BLS verbindet Menschen, Regionen und Orte. Und wenn Sie Güter transportieren wollen: Das können wir auch. Das breite Angebot aus Bahn, Bus, Schiff, Autoverlad und Güterverkehr macht die BLS zu einem der grössten Verkehrsunternehmen der Schweiz.

Bahn

Die Bahn steht im Zentrum des Geschäftsfelds Personenmobilität. Wir fahren Züge der S-Bahnen Bern und Zentralschweiz, zum Beispiel von Bern nach Payerne oder von Luzern nach Langenthal. Unsere schnelleren InterRegio- und RegioExpress-Linien führen von Bern zum Beispiel nach Olten, La Chaux-de-Fonds oder Domodossola. Für unsere Personenzüge brauchen wir 670 Lokführerinnen und Lokführer – unsere grösste Berufsgruppe. Derzeit betreiben wir vier Werkstätten, in denen wir unsere Züge warten und reinigen – in Spiez, Oberburg, Givisiez und Bönigen. Jeder Zug stoppt einmal pro Woche in der Werkstatt, damit unsere Fahrgäste stets zuverlässig und sicher unterwegs sind.
0 aus 0 Mediendateien

    Bus

    Im Emmental und im Oberaargau, rund um die regionalen Zentren Burgdorf, Langnau und Huttwil, bedient die BLS ein über 200 Kilometer langes Netz aus 18 Buslinien. Die meisten unserer Buspassagiere sind Pendlerinnen und Pendler. Den Busbetrieb führt die Busland AG mit 130 Mitarbeitenden – sie ist seit ihrer Gründung im Jahr 2006 ein Tochterunternehmen der BLS. Unseren Hauptsitz haben wir in Burgdorf, weitere Depotstandorte sind Langnau im Emmental, Sumiswald und Huttwil. Mit der Garage Ilfis in Langnau bieten wir zudem ein Servicezentrum für Nutzfahrzeuge an.
    0 aus 0 Mediendateien

      Schiff

      Seit 1913 ist die BLS auch ein Schifffahrtsunternehmen. Auf dem Thuner- und dem Brienzersee im Berner Oberland bieten wir von Frühling bis Herbst durchgehend Kursschiffe an, während des Sommers mit fast stündlichen Abfahrten. In der Wintersaison fahren wir täglich einen Kurs auf dem Thunersee. Über die Festtage setzen wir zudem den Raddampfer Blümlisalp auf dem beliebten Winterdampf ein. Die BLS Schifffahrt ist einer der grössten Tourismusanbieter im Berner Oberland. Die rund 80 Mitarbeitenden unserer Schifffahrt stellen im Sommer die Crew auf den Schiffen, im Winter schlüpfen sie in die Werkstattkluft und arbeiten in der Werft im Schiffsunterhalt.
      0 aus 0 Mediendateien

        Autoverlad

        Die BLS ist der grösste Autoverlad-Anbieter der Schweiz. Bereits 1926 haben wir offene Güterwagen an Reise-züge angehängt und darauf Autos von Kandersteg nach Brig und Domodossola transportiert. Seit 1960 führen wir den Autoverlad zwischen Kandersteg und Goppen stein mit speziell dafür gebauten Verladezügen durch den Lötschbergtunnel. Seit 2017 verantworten wir zu dem den Autoverlad durch den Simplontunnel zwi schen Brig und Iselle. An den Wochenenden von Ostern bis zu den Herbstferien können Autofahrerinnen und Autofahrer auf der gesamten Strecke vom Berner Ober land bis nach Norditalien die Füsse hochlegen – auf unserem direkten Autozug von Kandersteg nach Iselle.
        0 aus 0 Mediendateien

          Güterverkehr

          Die BLS bewegt jährlich rund 24’000 Güterzüge durch Europa. Betrieben wird das Geschäftsfeld Güterverkehr durch das im Jahr 2001 gegründete Tochterunternehmen BLS Cargo AG. Seit 2019 gehört die belgische Güterbahn Crossrail zur BLS-Cargo-Familie. Als Korridoranbieterin übernehmen wir Schienentransporte auf der Nord-Süd-Achse von der Nordsee bis zum Mittelmeer. In der Schweiz sind wir im Binnen-, Import- und Exportverkehr tätig. Ab Belgien bedienen wir weitere Strecken.
          0 aus 0 Mediendateien

            Infrastruktur

            Im Geschäftsfeld Infrastruktur übernimmt die BLS die Verantwortung für ein 420 Kilometer langes Eisenbahnnetz. Von Interlaken bis Marin-Epagnier am Neuenburgersee und Zollbrück im Emmental bauen wir Bahnhöfe, verlegen Fahrbahnen oder sanieren Tunnel und Brücken. Herzstück unserer Infrastruktur ist die Lötschbergachse. Dazu gehört einerseits die über 100-jährige Bergstrecke von Frutigen nach Brig, die unter Eisenbahn-Fans weltweit bekannt ist. Andererseits gehört dazu der 34,6 Kilometer lange Lötschberg-Basistunnel, der 2007 eröffnet wurde. Zusammen mit dem Gotthard-Basistunnel formt er den Kern der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) und spielt eine Schlüsselrolle für den Güterverkehr zwischen Rotterdam und Genua.

            Streckennetz  Netzkarte

            0 aus 0 Mediendateien

              Netzzustandsbericht

              Einmal pro Jahr erstellt die BLS einen detaillierten Bericht über den Zustand ihres Netzes zuhanden des Bundesamts für Verkehr. Bewertet wird darin die Substanz sämtlicher Anlagen unserer Infrastruktur, so zum Beispiel Fahrbahn, Brücken, Tunnel oder Bahnhöfe. Der Netzzustandsbericht hilft, wichtige Zusammenhänge zwischen der Entwicklung des Netzes und den eingesetzten Mitteln herzustellen.

              0 aus 0 Mediendateien

                Immobilien

                Weichen und Signale werden heute kaum mehr örtlich bedient, sondern ferngesteuert. Deshalb besitzt die BLS an ihren Bahnhöfen zahlreiche Grundstücke, die nicht mehr für den Bahnbetrieb benötigt werden. Diese häufig zentral gelegenen Grundstücke wollen wir im Geschäftsfeld Immobilien für eine neue Nutzung entwickeln. Dazu haben wir im Jahr 2017 die Tochtergesellschaft BLS Immobilien AG gegründet. Zum Beispiel haben wir folgende Bahnhöfe im Blick: Burgdorf Steinhof, Biglen, Bern Europaplatz, Bümpliz Nord, Liebefeld und Spiez. Dort schaffen wir in den nächsten 10 bis 15 Jahren neuen Wohn- und Arbeitsraum mit guter ÖV-Anbindung.
                0 aus 0 Mediendateien
                  0 aus 0 Mediendateien
                    Wer wir sind
                    Zahlen
                    Mehr
                    Wer wir sind
                    Unsere Strategie

                    Die BLS setzt die Stossrichtungen der im Jahr 2018 erarbeiteten Unternehmensstrategie weiter konsequent um.

                    Mehr
                    Wer wir sind
                    Organisation
                    Mehr
                    Geschichte
                    Einfahrt ins Nordportal des Lötschbergtunnels bei Kandersteg
                    Die Geschichte der BLS AG
                    Mehr
                    Newsletter