Questo contenuto non è ancora disponibile in italiano.

BLS-Werkstätten: Die BLS braucht mehr Kapazität

Die BLS hat ursprünglich geplant, eine Werkstätte in Chliforst Nord im Westen Berns zu bauen.

Weil der Widerstand gegen dieses Projekt auch nach Jahren der Planung sehr gross ist, hat sich die BLS im Februar 2022 entschieden, die Pläne für den Neubau in Chliforst Nord zu stoppen und die Planung einer Alternative, einen Um- und Neubau der bestehenden Werkstätte in Oberburg, zu planen. Hier lesen Sie, warum die BLS ursprünglich einen Neubau in Chliforst Nord realisieren wollte.

Die BLS braucht eine Werkstätte im Raum Bern, da 72% der BLS-Züge auf ihrer Fahrt den Bahnhof Bern kreuzen. Mit einem Neubau im Chliforst Nord sind kurze Anfahrtszeiten zur Werkstätte garantiert. Dort können kleinere Defekte an Heizungen oder Klimaanlagen rasch behoben und WCs entleert werden.

Bund und Kanton haben das Gebiet in Chliforst als neuen Standort für die BLS-Werkstätte bestätigt. Der Standort ist im Sachplan Verkehr des Bundes festgeschrieben. Daraufhin hat die BLS 2019 begonnen, das konkrete Bauprojekt für die neue Werkstätte auszuarbeiten. Mit der neuen Werkstätte stellt die BLS sicher, auch zukünftig ausreichend einsatzbereite Züge für ihre Kunden zu haben.

BLS berücksichtigt Anliegen von Anwohnern und Umweltverbänden

Der BLS ist die Umwelt wichtig. Sie hat die Anliegen der Anwohner und Umweltfachleute aufgenommen. Bei der Ausarbeitung des Gewinnerprojekts werden diese weiterhin angehört und miteinbezogen. Zusammen mit Fachexperten setzt die BLS in Chliforst Massnahmen für die Umwelt um. Waldränder werden aufgeforstet, Bäche renaturiert und Feuchtwiesen als Lebensraum für Tiere angelegt. Die BLS prüft verantwortungsbewusst vor Ort, was es bei einem Bau zu beachten gibt.

Die BLS baut ein nachhaltiges Gebäude für ihre Werkstätte. Es wird Schweizer Holz verwendet und nur so viel Stahl wie nötig verbaut. Mit gespeichertem Regenwasser wird die BLS ihre Züge reinigen.   

Il progetto vincitore Chliforst North

La BLS continua a pianificare la nuova costruzione dell'officina Chliforst Nord con il progetto vincente del team ARGE pool Architekten e b+p Baurealisation. I gruppi interessati saranno anche coinvolti nell'ulteriore pianificazione.

Il team di pianificazione generale è composto come segue:

  • Gesamtleitung 
    ARGE pool Architekten und b+p baurealisation ag, Zürich
  • Architektur 
    pool Architekten, Zürich
  • Bauingenieurwesen 
    Ferrari Gartmann AG, Chur
  • Landschaftsarchitektur 
    Krebs und Herde Landschaftsarchitekten BSLA, Winterthur

Ursprünglicher Terminplan

  • Ab 2017 Dialoggruppe Chliforst Nord als begleitendes Gremium
  • 2017–2018 Vorstudie / Vorprojekt (Studienauftrag Chliforst Nord)
  • 2019–2023 Projektierung / Ausarbeitung Bauprojekt
  • 2021–2023 Bewilligungsverfahren / Plangenehmigung
  • 2024 Ausführungsplanung
  • 2025–2027 Ausführung / Bau
Drohnenaufnahme Werkstatt Oberburg
Werkstätte Oberburg

Um- und Neubau der bestehenden Werkstätte ist in Planung.

Di più
Werkstätte Spiez

Seit dem 6. Dezember 2019 sind die Bauarbeiten in der Werkstätte Spiez abgeschlossen. Während zwei Jahren wurde unter laufendem Betrieb umgebaut.

Di più
Werkstätte Bönigen

Die BLS baut ihre Werkstätte in Bönigen bis 2027 aus. Sie wird dabei umfassend saniert und modernisiert.

Di più
Newsletter
PDF herunterladen
0 di 0 Documenti multimediali