Neue BLS-Werkstätten

Umbau Werkstätte Spiez

Seit dem 6. Dezember 2019 sind die Bauarbeiten in der Werkstätte Spiez abgeschlossen. Während zwei Jahren wurde unter laufendem Betrieb umgebaut.

Was wurde gemacht?

Die Werkstätte in Spiez war baulich in einem schlechten Zustand. Ein Teil der alten Werkstätte wurde durch eine grössere neue Halle ersetzt. Sie ist 145 Meter lang und 38 Meter breit. Es ist eine Stahlbaukonstruktion mit Fertigfassadenelementen. Der Neubau bietet genügend Platz für den Service der 105 Meter langen Züge. Die alte Waschanlage wurde durch eine moderne, umweltfreundliche Anlage ersetzt. Die Gleisanschlüsse, das Werkstattgleisfeld inklusive Weichen sowie Bahnstrom- und Sicherungsanlagen wurden ebenfalls erneuert. Während der Umbauphase lief der Werkstattbetrieb weiter. Die Arbeiten im Rahmen der schweren Instandhaltung wurden in die Werkstätte Bönigen verlegt, dort werden sie auch in Zukunft durchgeführt.

In Spiez führt die BLS Servicearbeiten an ihren Personenzügen, Lokomotiven und Baufahrzeugen durch. Diese beinhalten unter anderem:

  • Fahrzeugreinigung
  • Reparaturen an Türen, Klimaanlagen, Heizungen oder Licht
  • Kontrolle der Räder

Ab 2025 werden die BLS-Züge an den drei Standorten Spiez, Bönigen und Chliforst Nord gewartet. Rund 440 Mitarbeitende sorgen dafür, dass die BLS immer genügend saubere und einsatzbereite Züge für die Kunden hat.

 

Projektziele

  • Sicherstellung der leichten Instandhaltung auf dem östlichen Streckennetz der S-Bahn Bern.
  • Übernahme der Arbeiten der Werkstatt Bern Aebimatt, welche per Ende 2019 der BLS nicht mehr für die Wartung der Züge und Lokomotiven zur Verfügung steht.
  • Die umgebaute Werkstätte ermöglicht die Instandhaltung der neuen BLS-Flotte mit 105 Meter langen Zügen.
  • Die Modernisierung der Anlage ermöglicht eine effizientere Abwicklung der Instandhaltung.
  • Die Anlage ist auf dem neusten Stand bezüglich Brand- und Arbeitsschutz.
  • Modernisierung des Ausbildungszentrum login.
0 aus 0 Mediendateien

    Eckdaten

    • November 2017 Baubeginn
    • Ende 2019 Fertigstellung
    • CHF 90 Mio. Gesamtkosten

    Terminplan

    • Baubeginn Nov. 2017
    • Gebäude H: Sanierung/Modernisierung Nov. 2017 – Frühjahr 2018
    • Gebäude A: Dach, Gleisverlängerung, Betriebsmittel Nov. 2017 – Sommer 2018
    • Gebäude P und Q: Abbruch Frühjahr 2018
    • Gebäude P und Q: Neubau Sommer 2018 – Sommer 2019
    0 aus 0 Mediendateien

      Aktuelles

      Die ersten Fahrzeuge fahren in die neu gebaute Instandhaltungshalle der Werkstatt Spiez. Die Anlage wurde am 6. Dezember 2019 vollständig in Betrieb genommen. Neben Abschlussarbeiten in der Werkstatt und im Gleisfeld finden Abbrucharbeiten der heutigen Personenüberführung Kapellenstrasse statt.

      Nächste Bauetappen

      Einige dieser Arbeiten müssen aus betrieblichen und sicherheitstechnischen Gründen in der Nacht oder an Wochenenden ausgeführt werden. Wir möchten Sie deshalb im Speziellen auf diese bevorstehenden Nacht- und Wochenendarbeiten aufmerksam machen:

      • Fahrleitungsarbeiten   26./27. bis 30./31. Januar 2020
      • Fahrleitungsarbeiten   02./03. bis 06./07. Februrar 2020
      • Abbrucharbeiten         29./30. März bis 03./04. April 2020

      Dauer der Arbeiten: jeweils von 21 bis max. 06 Uhr

      Beeinträchtigungen generell

      Bei den erwähnten Arbeiten kann Baulärm, Staub und Mehrverkehr entstehen. Die Züge verkehren nach Fahrplan.

      Medienmitteilung 07.11.2017
      Die BLS beginnt Ende 2017 mit dem Umbau der Werkstätten Spiez

      Ab Ende Jahr modernisiert die BLS ihre Werkstätten in Spiez und sichert damit auch in Zukunft eine effiziente Instandhaltung der Züge. Das Bundesamt für Verkehr hat den Um- und Ausbau im September bewilligt. Mit einem Spatenstich hat die BLS heute den Startschuss für das zwei Jahre dauernde Bauprojekt gegeben.

      Mehr
      Neue BLS-Werkstätten
      Weshalb es neue Werkstätten braucht
      Mehr
      Neue BLS-Werkstätten
      Eine nachhaltige S-Bahn-Werkstätte Chliforst Nord
      Mehr
      Neue BLS-Werkstätten
      Umbau Werkstätte Bönigen

      Sanierung, Erweiterung und Modernisierung

      Mehr
      Newsletter