Inside

Die Hybridbusse rollen an

Die BLS kauft sieben Busse mit hybridem Antrieb aus Elektro- und Dieselmotor. Sie geht damit einen ersten Schritt hin zu einer elektrifizierten Busflotte.

Der Elektromotor ist im hinteren Teil des Busses versteckt, irgendwo zwischen Motor und Getriebe. Unsichtbar, aber mit klar sichtbarem Effekt. Denn die Energie, die der Elektromotor erzeugt, beleuchtet das Innere des Busses und versorgt die Kasse mit Strom. Aber das ist nur ein netter Nebeneffekt. Entscheidend ist, was beim Anfahren passiert.

Sieben Hybridbusse

Das Prinzip heisst Energierückgewinnung: Wird das Fahrzeug abgebremst, wandelt der Elektromotor Bewegungsenergie in Strom um, der anschliessend das Anfahren unterstützt. Was Formel-1-Autos und E-Bikes können, nutzen neuerdings auch sieben Busse der BLS: Die Busland AG, die den Busbetrieb der BLS als Tochtergesellschaft führt, hat sieben Busse des Typs Mercedes-Benz Citaro gekauft – und sich dabei für die Hybridvariante mit Elektround Dieselantrieb entschieden. Die sieben Busse mit Hybridtechnologie ersetzen sechs alte Linienbusse, welche die BLS aus dem Verkehr zieht. Seit Dezember kurven die neuen Busse auf dem Busnetz der BLS.

0 aus 0 Mediendateien

    Acht Prozent weniger Treibstoff

    Mit den sieben Hybridbussen geht die BLS einen ersten Schritt hin zu einer elektrifizierten Busflotte. Dank der Energierückgewinnung verbrauchen die Busse bis zu acht Prozent weniger Treibstoff als die bereits äusserst sparsamen Mercedes-Dieselbusse. Die Energierückgewinnung senkt den Treibstoffverbrauch zwar weniger stark als ein vollwertiger Elektroantrieb, mit dem die Busse ausschliesslich elektrisch fahren könnten. Dafür bringt sie deutlich weniger zusätzliches Gewicht mit sich. So können die Hybridbusse auf allen BLS-Buslinien verkehren – auch auf die Lueg oder hinauf zur Mettlenalp.

    So ist die BLS-Busflotte bezüglich Abgasnorm aufgestellt:

    • 16 Dieselbusse mit Euro 5 EEV
    • 4 Dieselbusse mit Euro 5
    • 7 Hybrid-Diesel mit Euro 6
    • 10 Dieselbusse mit Euro 6

    Euro 6 ist die derzeit strengste Abgasnorm. EEV steht für «enhanced environmentally friendly vehicle» – die Norm ist eine Zwischenstufe zwischen Euro 5 und Euro 6.

    Text: Matthias Abplanalp 
    Bilder: Rahel Krabichler

    Mehr zu Thema
    Bus
    Bus-in-Burgdorf
    Unterwegs mit dem Bus
    Mehr
    Weitere «gazette»-Artikel
    Aussteigen in ...
    Aussteigen in Neuenburg Titel
    Willkommen in der Belle Époque

    Eine Zeitreise durch Neuenburg

    Entdecken
    Fokus
    Bluemlisalp
    Die «Blümlisalp» im Winterschlaf
    Lesen
    Reisen
    Reisen
    Reise eines Bähnlers

    Seit letztem Herbst hat Ernst Zimmermann eine neue Aufgabe: Neben dem Reisezentrum Bern Weissenbühl leitet er die integrierte Postagentur. Auch in den 45 Jahren davor hat er sich immer wieder neu erfunden. Ein Blick zurück.

    Lesen
    Fensterblick
    Die Höcker von Huttwil
    Entdecken
    Unterwegs mit ...
    Unterwegs mit Bänz Friedli
    Bänz Friedli
    Video
    Buchtipp
    Eine Liebeserklärung an die Natur

    Roland Zoss, der Schöpfer der Maus Jimmy Flitz und des Xenegugeli-ABC, besingt in 28 Liedern das Wesen der Bäume von Arve bis Zypresse.

    Lesen
    Kundenmagazin
    Die «gazette» abonnieren

    Wir liefern Ihren Lesestoff direkt nach Hause.

    Mehr
    Kundenmagazin
    Archiv Kundenmagazin

    Hier finden Sie alle Ausgaben der «gazette»

    Mehr
    Newsletter