Bauprojekte

Modernisierung Bahnhof Zweisimmen

Eine Weltneuheit im Oberland: Schon bald werden Reisende von Montreux nach Interlaken in Zweisimmen nicht mehr umsteigen müssen, sondern können bequem im Zug sitzen bleiben. Die BLS installiert dafür am Bahnhof Zweisimmen eine innovative Anlage für den Goldenpass-Express, damit dessen Züge von einer Schmalspur- auf eine Normalspurbahn umgespurt werden können.

Der Bahnhof Zweisimmen ist in die Jahre gekommen. Die Sicherungsanlagen entsprechen nicht mehr dem heutigen Stand der Technik, die Perrons sind alt und nicht behindertengerecht und auch die gesamte Gleisanlage um den Bahnhof ist veraltet und sanierungsbedürftig. Deshalb wird der Bahnhof seit 2015 für rund CHF 58 Mio. modernisiert. 

In Zweisimmen sind  zwei verschiedene Bahnsysteme vorhanden. Einserseits die Normalspurgleise der BLS, anderseits die Schmalspurgleise der MOB. Im Rahmen der Modernisierung werden die zwei Systeme anhand einer technisch innovativen Anlage verbunden, damit Reisende künftig in Zweisimmen sitzen bleiben können. 

Eckdaten der Modernisierung

  • Baubeginn: August 2015
  • Fertigstellung der Arbeiten: Ende 2018
  • Kosten: Die Gesamtkosten für die umfassende Erneuerung des Bahnhofs Zweisimmen belaufen sich auf CHF 58 Millionen.

Was bringt das Projekt? 

Die Hauptelemente der Modernisierung

  • Bau eines neuen elektronischen Stellwerks für die automatische Zuglenkung. Damit kann die BLS den Bahnbetrieb effizienter gestalten.
  • Anpassungen der Perronhöhe und -länge. Der Bahnhof Zweisimmen muss den Anforderungen an das Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) gerecht werden, welches den diskriminierungsfreien Zugang zum ÖV vorschreibt. Die Bahnen müssen bis Ende 2023 ihre Bahninfrastruktur und ihre Züge anpassen.
  • Anpassung am Bahnübergang «Untere Tüllistrasse» und Neugestaltung der Bahnhofsumgebung
  • Erneuerung und Verbreiterung der Brücken über die kleine Simme
  • Gleisbauarbeiten: Das gesamte Gleisfeld wird vereinfacht. Zudem entsteht eine neuartige Umspuranlage, damit Schmal- und Normalspurgleise miteinander verbunden werden können. Dadurch werden umsteigefreie Fahrten von Montreux bis Interlaken möglich.
0 aus 0 Mediendateien
    Informationen
    Goldenpass-Express

    Chemin de fer Montreux Oberland Bernois

    mehr
    Bauprojekte
    Baulärm und andere Beeinträchtigungen

    Wo gebaut wird, gibt’s Lärm

    Mehr
    Projekte & Hintergründe
    Barrierefrei reisen
    Mehr
    Newsletter