Wandern & Natur

Winterwanderung Niederhorn–Hohwald–Waldegg

Attraktive Wanderung in der kalten Jahreszeit

Bequem bringt Sie die Bergbahn zum Ausgangspunkt Ihrer Winterwanderung. Auch in der kalten Jahreszeit haben Sie die Wahl zwischen mehreren gut präparierten Wanderwegen. Der Winterwanderweg Niederhorn–Hohwald–Waldegg ist am Niederhorn der längste und attraktivste seiner Art. Wandern Sie zuerst dem Grat des Niederhorns entlang und geniessen Sie die wunderbare Aussicht über die Berner Alpen und den Thunersee.

Verfügbarkeit

Täglich vom 21. Dezember 2019 bis 8. März 2020 geöffnet.

Änderungen vorbehalten

Preise

Waldegg-Rundfahrt ab Beatenberg

    Beatenberg–Niederhorn (Bergbahn) und Waldegg–Beatenberg (Postauto)

  • CHF 17.80 Erwachsene mit Halbtax
  • CHF 35.60 Erwachsene 1/1-Tarif
  • gratis Kinder*
  • CHF 17.80 Kinder**

Waldegg-Rundfahrt ab Beatenbucht

    Beatenbucht–Niederhorn (Bergbahn) und Waldegg–Beatenbucht (Postauto)

  • CHF 24.80 Erwachsene mit Halbtax
  • CHF 49.80 Erwachsene 1/1-Tarif
  • gratis Kinder*
  • CHF 24.80 Kinder**

*   6–16 Jahre mit Junior- oder Kinder-Mitfahrkarte
** 6–16 Jahre ohne Junior- oder Kinder-Mitfahrkarte

Niederhorn-Familienermässigung: 1. Kind bezahlt, weitere Kinder in Begleitung eines Elternteils sind gratis.

Preise in CHF, inkl. MwSt. / Preis- und Produktänderungen bleiben vorbehalten

Hinweise

Wanderung

Bequem bringt Sie die Bergbahn zum Ausgangspunkt Ihrer Winterwanderung.Wandern Sie zuerst dem Grat des Niederhorns entlang Richtung Burgfeld. Geniessen Sie die wunderbare Aussicht: Auf der linken Seite erstreckt sich das Justistal, auf der rechten Seite thronen die Berner Alpen über dem Thunersee.

Nach einem kurzen, steilen Abstieg und einem ebensolchen Aufstieg erreichen Sie die Oberburgfeld Hütte. Machen Sie dort Rast, und geniessen Sie den freien Rundblick mit dem Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau.

Talwärts gelangen Sie zu den ersten Baumgruppen, wandern durch den verschneiten Wald und erreichen anschliessend Burgfeld Unterberg. Eine flache Strasse führt Sie weiter durch den Wald bis zur Chüematte. An schönen Sonntagen erhalten Sie dort bei einer Alphütte eine Zwischenverpflegung.

Von der Chüematte führt der Weg leicht talwärts Richtung Hohwald bis zur Bergstation des Skilifts Hohwald. Weiter geht's über offene Alpweiden mit herrlicher Aussicht auf Beatenberg, den Niesen sowie einen Teil des Thunersees. Blicken Sie hier nochmals zurück aufs Niederhorn.

Und schon erreichen Sie Waldegg, einen Dorfteil Beatenbergs. Von hier bringt Sie das Postauto zur Bahnstation Beatenberg oder nach Interlaken West.

Wanderweg

Der Winterwanderweg ist gut präpariert und ab der Bergstation Niederhorn durchgehend beschildert.

Gehzeit

3 Stunden / ca. 10 km

Essen & Trinken

Besuchen Sie das Restaurant Berghaus Niederhorn. Lassen Sie sich in den hellen Räumlichkeiten oder auf der schönen Terrasse des Restaurants Berghaus verwöhnen. Oder nehmen Sie sich unterwegs Zeit, und kehren Sie ein auf der Alp Chüematte (nur an schönen Sonntagen geöffnet, Auskunft unter Telefon +41 33 841 08 41) oder in einem Gasthaus in Beatenberg.

Besonderer Hinweis

Dieser Weg ist kein Schlittelweg und wird deshalb am Abend nicht kontrolliert. Trotzdem benutzen viele Leute auf den abfallenden Partien ihren mitgebrachten Schlitten. Es ist zu beachten, dass der Weg weiter unten in Dorfnähe nicht schneesicher ist.

Wetter & Webcam Heute: recht sonnig 1/8°

Tag Wetter Temperatur
Heute recht sonnig 1/8°
Morgen freundlich -2/2°
Samstag recht sonnig -1/11°
Sonntag sonnig 1/14°
0 aus 0 Mediendateien

    Keine Kommentare 0 von 5 Sternen

    Bewerten
    Weitere Bewertungen

    Standort

    Anreise planen
    Ähnliche Angebote
    Wandern & Natur
    Winerwandern auf dem Panoramaweg Lauchernalp
    Winterpanoramaweg Lauchernalp
    entdecken
    Wandern & Natur
    Winterwandern Sunnbuel 7
    Winterwandern Gemmipass
    Entdecken
    Wandern & Natur
    Lauchernalp Aussichtpunkt über dem Nebel
    Lauchernalp: Aussichtspunkt über dem Nebel
    erleben
    Wandern & Natur
    Sie erschliesst die Maiensässe Leiternweide, die bisher nur über einen riesigen Umweg erreichbar waren. Die Begehung der Hängebrücken lässt sich gut mit dem Besuch des Weissenburgbads verbinden. Die Weissenburger Thermalquelle genoss im 19. Jahrhundert Weltruhm.
    Hängebrücke Leiternweide
    Erleben
    Angebote in der Nähe
    Spiel & Spass
    Trotti-Biker am Niederhorn mit Blick auf Thunersee und den Niesen
    Trotti-Bike am Niederhorn
    Erleben
    Kulinarik
    Familie beim Brunchen auf dem Niederhorn
    Kulinarischer Ausflug aufs Niederhorn
    Erleben
    Wandern & Natur
    Wanderer auf dem Niederhorn blicken ins Justistal
    Wanderungen im Niederhorn Gebiet
    Erleben
    Sparangebote
    Niederhorn
    Kombiticket Niederhorn
    profitieren
    Newsletter