Inside

Die BLS investiert in die Infrastruktur

Rund 130 Millionen Franken investiert die BLS in drei markante Bauwerke: Sie saniert den Saaneviadukt bei Gümmenen und baut ihn auf zwei Spuren aus, erneuert die Fahrbahn im Lötschberg-Scheiteltunnel und renoviert den alten Kanderviadukt bei Frutigen.

Der imposante Viadukt auf der BLS-Strecke Bern–Neuchâtel überwindet seit 1901 die Saane und die Talebene zwischen Mauss und Gümmenen. Das Denkmal von nationaler Bedeutung ist 400 Meter lang und gehört zu den meistfotografierten Brücken der BLS-Region. Diverse Schäden am Gleistrog und am Mauerwerk machen eine Sanierung nötig. Damit der Viadukt auch in Zukunft sicher befahren werden kann, setzt die BLS das Mauerwerk instand, erneuert die Gleisabdichtung und ersetzt die Stahlbrücke, die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat. Gleichzeitig baut sie den gesamten Viadukt auf Doppelspur aus. Das bedeutet, dass die Züge auf der Strecke besser aneinander vorbeikommen und die Reisenden deshalb pünktlicher unterwegs sind (siehe auch Seite 24). Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Herbst 2018 und dauern drei Jahre. Dank der Grossbaustelle im Rosshäuserntunnel kann die BLS Synergien nutzen (Kiesentnahme, Ablagerungsstelle). Die Investitionen für die Erneuerung und den Ausbau des Saaneviadukts belaufen sich auf 45 Millionen Franken.

Bereits über 40 Jahre alt sind die Gleise des 14,6 Kilometer langen Lötschbergtunnels auf der Bergstrecke zwischen Kandersteg und Goppenstein. Die BLS plant, die alten Gleise mitsamt Holzschwellen und Schotter durch eine feste Fahrbahn aus Beton zu ersetzen. Diese ist günstiger im Unterhalt und weist eine längere Lebensdauer auf. Die Kosten für die moderne Fahrbahn dürften rund 83,5 Millionen Franken betragen. Der Baustart ist für Mitte 2018 vorgesehen, die geplante Fertigstellung auf Ende 2022. Die Sanierung wird sich auf den Zugbetrieb auswirken: Der Autoverlad wird während der Bauphase weniger Züge durch den Lötschberg führen können.

Bereits jetzt auf Vordermann gebracht wird der alte Natursteinviadukt von 1911 über die Kander bei Frutigen. Zum Einsatz kommt hier ein Spezialbeton, der das imposante Bauwerk für die nächsten 50 Jahre vor eindringendem Wasser schützen soll. Für das Facelifting investiert die BLS rund 2,5 Millionen Franken. Zum Abschluss der aufwendigen Bauarbeiten wird der alte Kanderviadukt dann noch mit Hochdruck gereinigt, damit er in neuem Glanz erstrahlen kann.

 

Text: Thorsten Kaletsch
Bilder: BLS

 

0 aus 0 Mediendateien
    Details zu den Bauprojekten
    Bauprojekte
    Erneuerung Saaneviadukt
    Mehr
    Bauprojekte
    Neue Fahrbahn im Lötschberg-Scheiteltunnel
    Mehr
    Weitere «gazette»-Artikel
    Aussteigen in ...
    Aussteigen-in-Burgdorf-Metzgergasse
    Burgdorf: Eine Kleinstadt blüht auf

    Neues Leben in der Altstadt von Burgdorf

    Entdecken
    Reisen
    In 19 Tagen durch China & Vietnam
    Entdecken
    Fokus
    Fokus-Wandern-Suedrampe-Bauarbeiten
    Was es für sicheres Wandern braucht

    Wanderwege sind in der Schweiz beliebt und selbstverständlich. Um das Netz in Schuss zu halten, zu erneuern und zu erweitern, ist jedoch ein hoher Aufwand nötig. Auch die BLS hilft mit: mit einem neuen Wanderweg an der Lötschberg-Nordrampe und einer Vision Richtung Süden.

    Mehr
    Fensterblick
    Fensterplatz-Pfadfinder-1
    Völkerverständigung am Lötschberg
    Entdecken
    Inside
    Neuer Rosshäuserntunnel

    Bald brausen die Züge durch den Tunnel

    Mehr
    Inside
    Inside Larissa Marti
    «Du weisst nie, was dich erwartet»

    Drei Lehrjahre im selben Büro verbringen wäre nichts für Larissa Marti. Als angehende Kauffrau öffentlicher Verkehr hat sie viel Abwechslung. Das letzte Lehrjahr wird besonders spannend.

    Mehr
    Kolumne – Bänz Friedli
    «Im Traumdepot»
    Mehr
    Newsletter