Inside

Wie die «Biscuits» auf den Zug kamen

Zwischen Bern und Luzern verkehren neuerdings zwei Lötschberger-Kompositionen im Kambly Design. Bis die «Biscuits» auf dem Zug prangten, brauchte es viel Präzisionsarbeit.

Roger Remund hat viel Erfahrung. Als Chef der Firma «Remund Werbetechnik» hat er mit seinen Leuten schon 28 Zugkompositionen ein neues Kleid verpasst. Trotzdem sei jeder neue Auftrag herausfordernd, sagt er. Das galt auch für die beiden Lötschberger: Auf ihnen prangen nun Bilder von «Kambly-Biscuits». Als RegioExpress sind sie zwischen Luzern und Bern und als S6 zwischen Luzern und Langnau i. E. im Einsatz.

Allein die Zahlen zur neuen Beklebung sind eindrücklich: Für die beiden 62,7 Meter langen Triebzüge brauchte es Folien auf einer Fläche von 500 m2. Um einen Zug zu bekleben, waren sechs Leute während einer Woche in der BLS-Werkstatt in Bönigen an der Arbeit. Insgesamt dauerte der ganze Prozess acht Wochen.

Bis die Farben stimmen

Dieser Prozess begann für Roger Remund, als er von einer externen Agentur die fertigen Gestaltungsentwürfe bekam. Daraus musste ein Detailplan erstellt werden, «weil die Beklebung auf der gewölbten Zug-Carrosserie dreidimensional ist und es deshalb Abweichungen geben kann», wie er ausführt. Eine weitere Schwierigkeit bestand darin, die Bilder zu vergrössern und auf die Folien zu bannen. «Bei der Vergrösserung verändern sich die Farben», erläutert Remund. «Aber die müssen bei einem Sablé-Güezi eben auch auf dem Zug genau dem Original entsprechen, genauso wie bei Schokolade. Darauf hat Kambly zurecht grossen Wert gelegt.» Anschliessend wurden die auf PVC basierenden Folien in Bahnen von eineinhalb Metern Höhe und vier Metern Breite zugeschnitten. Und auch das mit höchster Präzision. Denn auf der Zugoberfläche darf dann nicht mehr geschnitten werden. Nur so bleibt die Carrosserie unbeschädigt.

Mit dem Resultat ist Roger Remund sehr zufrieden. Und auch die Zusammenarbeit mit Kambly und der BLS sei für ihn eine «gefreute Sache» gewesen: «Diese beiden Traditionsunternehmen sind für uns eine hervorragende Referenz.»

Lokomotiven als Botschafter

Die Firma «Remund Werbetechnik» ist denn auch bei der Einkleidung von Werbelokomotiven führend. Es sind etwa die Re 465 der BLS und die Re 460 der SBB, welche als besondere Botschafter auf der Schiene unterwegs sind. Zuletzt wurde bei der BLS die Re 465 008 zugunsten der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden gestaltet.

Text: Peter Bader
Bilder: Bruno Zürcher/zVg
Mehr zum und mit dem Kambly Zug
Unterwegs mit der Bahn
Kambly Zug
Mehr
Bahnerlebnisse
RegioExpress Loetschberger Kambly Zug
Kambly Rundreise
profitieren
Newsletter
PDF herunterladen
0 aus 0 Mediendateien