Medienmitteilung 03.04.2020

Anpassungen am Übergangsfahrplan BLS COVID-19

In der Schweiz gilt zurzeit ein reduzierter ÖV-Fahrplan. Das Bahn- und Busangebot der BLS ist zu rund 30 Prozent reduziert. In drei Regionen sind weitere Anpassungen geplant, jeweils in Absprache mit der Systemführerin SBB. Der Online-Fahrplan wird laufend angepasst. Zusätzliche Infos gibt es auf bls.ch/corona.

RegioExpress (RE) Brig–Domodossola (I)

Auf Anordnung des Kantons Wallis bietet die BLS ab 6.4.2020 von Montag bis Freitag folgende zusätzliche Verbindungen an: Domodossola ab 05.33 – Brig an 06.10 / Brig ab 17.53 – Domodossola an 18.30 mit Halt an allen Zwischenbahnhöfen. Das Zusatzangebot soll den Pendlern helfen, die Vorgaben des «Social Distancing» einzuhalten. Die verbleibenden Züge zwischen Domodossola und Brig sind zurzeit zu etwa 50 Prozent besetzt. Sie sind die wichtigste Verbindung für italienische Grenzgänger in der Region. Seit dem 19.3.2020 besteht auf Anordnung der italienischen Behörden und des Kantons Wallis ein Minimalangebot am Morgen und am Abend.

 

S7 Wolhusen–Huttwil–Langenthal

Ab 6.4.2020 verkehrt die S7 wochentags und vereinzelt am Wochenende wieder zwischen Huttwil und Langenthal. Damit verbessert die BLS die Anschlüsse in Langenthal. Seit der Umsetzung des reduzierten Fahrplans verkehrt auf der Strecke Wolhusen–Huttwil–Langenthal nur noch die S6. Dadurch haben insbesondere Reisende nach Bern schlechten Anschluss in Langenthal. Deshalb hat die BLS zusammen mit dem Kanton Bern entschieden, die S7 zwischen Huttwil und Langenthal wiedereinzusetzen.

 

InterRegio (IR) Bern–Biel/Bienne


Die Nachtzüge am Freitag- und Samstagabend werden ab dem 11.4.2020 bis auf Weiteres eingestellt. Es handelt sich um folgende Verbindungen: Biel ab 00.26 – Bern an 00.52 / Bern ab 01.12 – Biel an 01.43.

Information
Kontakt für Medienschaffende

BLS AG, Medienstelle
Telefon +41 58 327 29 55
Fax +41 58 327 29 10
media@bls.ch…

Coronavirus
S-Bahn Bern
Coronavirus

Aktuelle Informationen

Mehr
Newsletter