Medienmitteilung 10.01.2019

BLS erhält Preis für energieeffiziente Züge

Das Bundesamt für Energie verleiht der BLS heute den Schweizer Energiepreis Watt d’Or in der Kategorie energieeffiziente Mobilität. Die BLS freut sich sehr über diese Anerkennung für eine ihrer vielen Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Seit 2015 führt die BLS ein umfassendes Modernisierungsprogramm ihrer 36 S-Bahn-Züge des Typs NINA durch. Neben mehr Komfort für die Fahrgäste sind dabei technische Verbesserungen zur Reduktion des Energieverbrauchs ein wichtiger Bestandteil. So hat die BLS für die NINA-Flotte einen energiesparenden Schlummerbetrieb für geparkte Züge eingeführt. Ebenfalls werden die Züge dank CO2-Sensoren neu bedarfsgerecht mit Frischluft versorgt. Dazu kommen wärmedämmende Fensterscheiben, neues Isoliermaterial und eine Innenbeleuchtung mit der neuesten LCC-Technologie. Letztere benötigt noch weniger Energie als LED-Beleuchtung. Das Modernisierungsprogramm wird noch dieses Jahr abgeschlossen.

Mit den Massnahmen konnte die BLS den Energieverbrauch der NINA-Flotte um 5 Millionen Kilowattstunden pro Jahr senken. Das entspricht dem durchschnittlichen Energieverbrauch von rund 1'100 Haushalten. Zusammen mit den Energiesparmassnahmen, die bei weiteren BLS-Zügen umgesetzt werden, resultiert eine jährliche Energieeinsparung von 13 Millionen Kilowattstunden, dem Jahresverbrauch von rund 3'000 Haushalten.

Die BLS freut sich über die Anerkennung des Bundesamtes für Energie und fühlt sich bestärkt, ihre Anstrengungen zur Senkung des Energieverbrauchs weiterzuführen. Viele der erwähnten Massnahmen setzt die BLS auch in den 52 neuen FLIRT-Zügen von Stadler um, die ab 2021 schrittweise eingesetzt werden.  Das nächste grosse Modernisierungsprogramm der bestehenden Flotte findet ab 2024 für die 25 Züge der Lötschberger-Flotte statt.

«Eco-Drive» für Züge

Auch die benötigte Traktionsenergie – also Strom zum Beschleunigen der Züge – will die BLS senken. Bis 2020 werden die Lokführer auf allen rund 130 Personenzügen der BLS zusätzliche Fahrempfehlungen über eine Software erhalten. Informationen zu Geschwindigkeit und Fahrstil werden es den Lokführern erleichtern, möglichst energieeffizient zu fahren und dabei den Fahrplan einzuhalten. Dadurch wird die BLS 10 Prozent der Traktionsenergie einsparen.

0 aus 0 Mediendateien
    Information
    Kontakt für Medienschaffende

    BLS AG, Medienstelle
    Telefon +41 58 327 29 55
    Fax +41 58 327 29 10
    media@bls.ch

    (von Montag bis Freitag, 08.00–17.00 Uhr)

    Rollmaterial
    Refit NINA
    Refit für die «NINAs» abgeschlossen

    Seit Mitte Juni 2015 werden die 23 dreiteiligen und 13 vierteiligen Niederflurtriebzüge «NINA» einem umfassenden Refitprogramm unterzogen.

    Mehr
    Newsletter