Heimatland

Ihr Weg ins Heimatland

Das Heimatland ist zentral gelegen und die vielen Ausflugsziele sind mit dem öffentlichen Verkehr schnell und bequem erreichbar. Über Bern und Luzern sowie über Langenthal und Burgdorf reisen Sie mit den Zügen der BLS in das Gebiet, das es touristisch zu entdecken gilt. Vor Ort bringen Sie zahlreiche Busverbindungen ans Ziel.

BLS RegioExpress Bern–Luzern Mit dem RegioExpress durchs Emmental und Entlebuch

Der BLS RegioExpress Bern–Luzern verbindet die Leuchtenstadt Luzern im Stundentakt mit der Hauptstadt Bern. Kulturinteressierte können so den Besuch des KKL oder der Sammlung Rosengart nahtlos mit einem Rundgang im neuen Zentrum Paul Klee oder im Berner Kunstmuseum kombinieren. Doch auch entlang der Bahnstrecke gibt es viel zu sehen und zu erleben: Die Fahrt führt mitten durch das gemütliche Emmental und das urige Entlebuch, welches im Jahr 2001 von der UNESCO als erstes Biosphärenreservat der Schweiz anerkannt wurde.

Unterwegs erwartet die Reisenden eine Vielfalt an Möglichkeiten für ein unverfälschtes Natur-Erlebnis, z.B. beim Wandern, Velofahren, Kneippen, Goldwaschen oder Schneeschuhlaufen. Auch ein währschaftes Essen in einem gemütlichen Landgasthof sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Kambly Zug Erlebnis Bahnfahren auf der «Biscuit-Linie»

Auf der RegioExpress-Linie Bern–Trubschachen–Luzern erwartet Sie ein spezielles Bahnerlebnis. Der im «Güetzi»-Stil gestaltete Kambly Zug fährt Sie von Dienstag bis Sonntag zu Ihrem Zielort. Der Kambly Zug hält auch in Trubschachen, direkt vor der Firma Kambly.

S-Bahn Luzern Die BLS in Luzern West

Das Liniennetz der S-Bahn Luzern umfasst den ganzen Kanton Luzern und verbindet diesen mit wichtigen Regionen in den Nachbarkantonen Aargau, Bern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz und Zug.

Flügelzug (2 Ziele) Im Halbstundentakt und ohne Umsteigen unterwegs

Das Betriebskonzept  Flügelzug (2 Ziele), analog der S6 heute, wird ab dem 11. Dezember 2016 neu auch mit dem RegioExpress (RE) Bern–Wolhusen–Luzern und der S7 Willisau–Luzern, welche während der Hauptverkehrszeiten ab Langenthal– Huttwil fährt, umgesetzt. In Wolhusen, wo Sie stets am selben Perron Anschlüsse an die S6 Richtung Schüpfheim–Langnau i.E. sowie Richtung Willisau–Huttwil–Langenthal haben, werden beide Zugteile gekoppelt und fahren vereint als RE mit Halt in Malters nach Luzern.

Ab Luzern fahren beide Zugteile gemeinsam als RE wiederum mit Halt in Malters nach Wolhusen, wo der Zug getrennt wird. Achten Sie bitte beim Einsteigen in Luzern, Malters und Wolhusen auf die Anzeigen im Bahnhof und am Zug. Der vordere Zugteil, bzw. zur Hauptverkehrszeit die  vorderen Zugteile, fahren als RE weiter nach Schüpfheim–Langnau i.E.–Bern, der hintere Zugteil als S7 nach Willisau und zu gewissen Zeiten weiter nach Huttwil–Langenthal. Bei den Abfahrtszeiten und dem eingesetzten Rollmaterial ändert sich nichts: Für die S7 sowie die S6 (Strecke Wolhusen–Langenthal) kommen in der Regel NINA-Züge und für den RE sowie die S6 nach Langnau i.E. Lötschberger-Züge zum Einsatz.

BLS-Bus Der BLS-Bus im Emmental

Der BLS-Bus deckt mit 18 Linien ein über 200 km langes Liniennetz im Emmental ab. Täglich werden 943 Buskurse geführt, diese ergänzen damit optimal das Bahnangebot. Zwischen Mai und Oktober bringt Sie der sonntägliche Wanderbus rasch und bequem zum Ausgangspunkt Ihrer nächsten Wanderung.
0 aus 0 Mediendateien
    Fahrplan
    Online-Fahrplan
    Route planen
    Billette Schweiz
    Spartageskarte
    Kaufen
    Newsletter