Wissen & Kultur

Eine Reise zu Dürrenmatt

Bern BLS ab 10.53 Uhr – Centre Dürrenmatt Neuchâtel an ca. 12.00 Uhr.

Zum 100. Geburtstag des malenden Autors begleiten wir Sie im BLS-Zug zu den Jubiläums-Ausstellungen ins CDN, das Dürrenmatts Bildwerk im Dialog mit seinem literarischen Schaffen zeigt.

Eine Welt(en)reise in einem Tag. Annäherung an Dürrenmatt oder Vertiefung für die, welche noch genauer hinschauen möchten. Mit kommentierender Reiseleitung von Gusti Pollak (Theater und Kabarett bei Dürrenmatt), unter kundiger Führung in Friedrich Dürrenmatts Wohn- und Wirkungsstätte mit Weitsicht und in Mario Bottas eindrücklichem Museumsbau hoch über dem See. 

  • Hinweis Coronavirus  Bitte beachten Sie das Schutzkonzept und allfällige Einschränkungen oder Schliessungen des Anbieters.
0 aus 0 Mediendateien

    Angebot

    Zu Dürrenmatt mit der Bahn – das ist kein Zufall. Er ist die Strecke Bern-Neuenburg x-mal gefahren und hat sie im Detail beschrieben. Er hat im Zug erleuchtende Einfälle zu seinen Stücken gewonnen, und die Bahn als Sinnbild hat einen durchgehend grossen Stellenwert in seinen Texten wie in seiner Malerei. 

    Vom nicht enden wollenden «Tunnel» über das heruntergekommene Güllen, wo der Schnellzug eben nicht mehr hält – ausser wenn die «Alte Dame» die Notbremse zieht, weil es ihr so passt, bis zum spektakulären Ölbild «Die Katastrophe», welches Sie nach der Zugfahrt im Museum 1:1 betrachten können. 

    Der urchige Emmentaler im französisch-eleganten Neuchâtel, von wo er die Welt eroberte mit seinen Stücken voll von alltäglich schrillen Gestalten in komischen Tragödien – und stets wieder zurückkehrte in seinen Mikrokosmos Schweiz, den er so liebevoll wie unerbittlich immer neu beschrieb. In sein Vallon de l’Ermitage, wo er die zweite Passion seines Lebens, die Malerei und das Zeichnen, aufs Papier brachte.

    Zum 100 Jahr-Jubiläum des berühmten Zugfahrers hält das Centre Dürrenmatt Neuchâtel mehrere Sonderausstellungen bereit, zu seinen Bild-, Kopf- und Textreisen, zu seiner lebenslangen Auseinandersetzung mit Gott und der Welt und der Schweiz.

    Neu können in einem geführten Rundgang Teile des Wohnhauses besichtigt werden, das Arbeitszimmer mit dem legendären Teleskop, das Malatelier und die ebenso umfang- wie aufschlussreiche Bibliothek.

    Verfügbarkeit Am 26.06.2021 verfügbar

    Juni bis September 2021, an zwei Samstagen im Monat 

    12. Juni und 26. Juni 2021
    3. Juli und 24. Juli 2021 
    14. August und 28. August 2021 
    11. September und 25. September 2021

    Änderungen vorbehalten

     

    Weitere Daten auf Anfrage:

    Preise

    • CHF 30.00 Erwachsene
    • CHF 25.00 AHV und Studierende

     

    Preise in CHF, inkl. MwSt. / Preis- und Produktänderungen bleiben vorbehalten

     

    Im Preis inbegriffen sind die kommentierende Begleitung* im Zug Bern-Neuchâtel (zu Dürrenmatt in Theater und Kabarett), die Wegbegleitung vom Bahnhof Neuchâtel zum Centre Dürrenmatt Neuchâtel, der Eintritt und die dortige Führung (ca. 12.30-14.00 Uhr). Weitere Besichtigungen und Rückreise ab CDN individuell.

    Die An- und Rückreise muss separat dazu gekauft werden und ist im Preis nicht inbegriffen. 
    Endstation für die Anreise: Neuchâtel, Vallon de l’Ermitage


    Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung erforderlich. Anmeldung bis 3 Tage vor Reisetermin. 

     

    *Begleiter: Gusti Pollak, (Theater und Kabarett bei Dürrenmatt), www.gustipollak.ch

    Sprache: Dialekt, auf ausdrücklichen Wunsch Hochdeutsch.

    Essen & Trinken

    Im Centre Dürrenmatt Neuchâtel befindet sich eine Cafeteria mit Getränken und Snacks.

    Da die Reise über den Mittag stattfindet, empfehlen wir Ihnen, ein kleines Pick-Nick mitzunehmen. Im CDN gibt es eine kurze Pause.

    BLS-Tipp

    Phantastische Aussicht auf die Stadt, den See und die Alpen mitten im naturnahen Vallon de l’Ermitage.

    Zusätzlich zum Besuch des CDN besteht die Möglichkeit, den benachbarten botanischen Garten von Neuchâtel zu besuchen. 

    Anreise

    Treffpunkt: Bahnhof Bern, Gleis 6, Sektor D (Gleisänderung vorbehalten, bitte kontrollieren Sie vor der Abreise noch einmal das richtige Gleis. Zug: IR66 Richtung Neuchâtel, Abfahrt in Bern 10.53 Uhr). Auf dem Gleis melden Sie sich bitte direkt bei Herrn Pollak, Reiseleiter, an.

    Vom Bahnhof Neuchâtel zum CDN: Geführter Transfer mit Bus und 10 Minuten Fussweg. Wer auf den Fussmarsch verzichten will, nimmt ein Taxi ab Bahnhof Neuchâtel ins CDN, bitte individuell organisieren.

    Nach der Führung individuelle Rückreise ab CDN.

    Wetter & Webcam

    0 aus 0 Mediendateien

      Keine Kommentare 0 von 5 Sternen

      Bewerten
      Weitere Bewertungen

      Standort

      Kaufen
      Ähnliche Angebote
      Wissen & Kultur
      Schlosseingang vom Schloss Oberhofen am Thunersee
      Schloss Oberhofen am Thunersee
      besuchen
      Wissen & Kultur
      Wolle erleben – vom Schaf bis zum Kleidungsstück. Eine grosse Maschine verarbeitet die farbige Wolle.
      Schaukarderei Huttwil
      erleben
      Sparangebote
      Der Elektrorennwagen Kyburz - eRod - in der Strassenverkehrshalle des Verkehrshaus Luzern begeistert Jung und Alt.
      Verkehrshaus der Schweiz in Luzern
      Profitieren
      Wissen & Kultur
      Ausschnitt aus dem Gemälde Prometheus formt den Menschen
      100 Jahre Friedrich Dürrenmatt
      entdecken
      Angebote in der Nähe
      Wandern & Natur
      Auf dem Bild sind viele Pflanzen und Bäume in verschiedenen Grüntönen zu sehen. Unten rechts sind zwei runde Teiche die miteinander verbunden sind und oben links 3 Häuser mit Sonnenkollektoren auf dem Dach. Darin befindet sich die Orangerie.
      Botanischer Garten Neuchâtel
      entdecken
      Wandern & Natur
      Diese Holzskulptur zeigt einen Menschenaffen,  der aufrecht steht und einen Gehstock in der linken Hand hält.
      Zeitpfad Chaumont
      entdecken
      Wissen & Kultur
      Naturhistorisches Museum Neuchâtel - Insektensaal
      Naturhistorisches Museum Neuchâtel
      erleben
      Wissen & Kultur
      Sonderausstellung "Choc" - Kunsthistorisches-Museum-Neuchàtel
      «Choc, Suchard macht Werbung»
      entdecken
      Newsletter