Interview mit Tristan Scherwey

«Beim Bädele entspannen»

Tristan Scherwey (25) ist Flügelstürmer beim SC Bern. Er ist in Wünnewil aufgewachsen und wohnt in Freiburg

Tristan Scherwey, sind Sie oft in Bern-Brünnen anzutreffen?

Ja, seit ich beim SC Bern spiele, besuche ich mehrmals im Monat das Westside. Ich mag das Ambiente. Meistens entspanne ich mich beim «Bädele» im Bernaqua und profitiere danach vom vielfältigen gastronomischen Angebot des Einkaufscenters.

Was zeigen Sie einem Freund, der das Gebiet nicht kennt?

Dass die öV-Verbindungen super sind. Mit der BLS kann man fast bis ins Westside hinein fahren und hat alles zur Verfügung: Kinos, ein Bad, viele Shops und Restaurants. So kann man den Nachmittag oder den Abend angenehm verbringen und muss danach die Einkäufe nicht weit schleppen. Ganz sicher würde ich ihm das Bad mit Rutschbahn und Spa-
Bereich zeigen.

Fühlen Sie sich verpflichtet, weil BLS und Westside Sponsoren des SC Bern sind?

Nein. Zwar weilen wir auch manchmal als SCB-Spieler im Westside, doch ich bin auch privat regelmässig hier anzutreffen.

 

Interview:Thorsten Kaletsch
Newsletter
PDF herunterladen
0 aus 0 Mediendateien