Über uns

BLS Stiftung

Das historische Erbe der BLS

Während 1913 am Gotthard Dampfloks Güterzüge mit 26 km/h über die Rampen schleppten, zogen am Lötschberg die stärksten elektrischen Lokomotiven der Welt Personen- und Güterzüge mit 50 km/h über die Bergstrecke. In den 1930er Jahren kaufte die BLS Leichttriebwagen und beschaffte 1944 mit der Ae 4/4 die erste laufachslose Hochleistungslok der Welt. Dieses einzigartige historische Erbe zu erhalten und erlebbar zu machen, ist die Aufgabe der gemeinnützigen BLS Stiftung. Sie sammelt, pflegt und präsentiert in erster Linie Pionierleistungen im Bereich Elektrotraktion der BLS und ihrer Vorgängerbahnen.
Standort der Stiftung ist das zentral gelegene Depot der ehemaligen Emmentalbahn in Burgdorf.

Über die Stiftung

Stiftungsrat

  • Präsidium vakant
  • Hans Flury (Vizepräsident), ehem. Leiter Finanzen und stellvertretender Vorsitzender der Geschäfstleitung der BLS AG
  • Barbara Studer Immenhausen, Staatsarchivarin des Kantons Bern
  • Markus Barth, Leiter Infrastruktur und Mitglied der Geschäftsleitung der SOB AG

Operative Führung

  • Thomas Büchler, Geschäftsführer der BLS Stiftung
  • Michael Egli, Produktmanager historische Fahrten
  • Peter Rytz, Leiter Unterhalt und Zugführung

Helfer

Die Helfer der BLS Stiftung sorgen mit Ihrem professionellen Einsatz dafür, dass die Fahrzeuge betriebsbereit und die Sammlungen zugänglich sind. Ihr Engagement ist unabdingbarer Bestandteil der Stiftung.

Unterstützen

Um das historische Erbe der BLS erhalten zu können und erlebbar zu machen, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

BLS Stiftung, 3001 Bern
Bank: Credit Suisse AG, Konto-Nr.: 1429494-11, Clearing: 4835, IBAN: CH02 0483 5142 9494 1100 0

0 Mediendateien

    Kontakt 

    Über uns
    Ae 6 8 Belle Epoque Kandersteg
    Historische Flotte
    Verbinden
    Events im BLS-Gebiet
    Der Blauer Pfeil in Seeland
    Historische Fahrten

    Öffentliche Extrafahrten mit historischen Zügen

    entdecken
    Geschichte
    Einfahrt ins Nordportal des Lötschbergtunnels bei Kandersteg
    Die Geschichte der BLS AG
    Verbinden
    Newsletter