Bauprojekte

Bahnhofumbau Boltigen

Die BLS investiert in einen zeitgemässen Bahnhof Boltigen und gestaltet den Bahnhofvorplatz und die Bahnanlage um.

Die Bauarbeiten für bequemere und hindernisfreie Zugänge zur Bahn sowie die Sanierung des Bahnhofgebäudes starten im Oktober 2020. Die Bahngebäude auf der Seite Simme sowie der ans Bahnhofgebäude angebaute Güterschuppen werden rückgebaut. Das Bahnhofgebäude wird nach denkmal-pflegerischen Grundsätzen saniert und bahnbetrieblich für Technikräume und den Baudienst genutzt.

Eckdaten

  • Baubeginn: Oktober 2020  
  • Inbetriebnahme Bahnhof: Dezember 2021  
  • Kosten: Die BLS investiert rund 18 Millionen Franken in den Bahnhof

Was bringt das Projekt?

Der Bahnhof Boltigen wird erneuert und hindernisfrei umgebaut. 
Das Kernelement der neuen Haltestelle bildet der neue Bahnhofvorplatz mit dem neuen Busperron und die zwei 220 Meter langen, teilüberdeckten Perrons. Sie sind für Kunden sicher über die bestehende Unterführung erreichbar. 
Mobilitätseingeschränkte Personen gelangen künftig via Bahnübergang «Station» zum Perron 2. 
Es entsteht eine Park-and-ride Anlage mit 26 bewirtschafteten Parkplätzen, ein behindertengerechte WC-Anlage sowie ein neuer Stützpunkt für den Bau- und Unterhaltsdienst.
Unsere Themen
Barrierefrei reisen

Bequem einsteigen, barrierefrei Informationen abrufen, sicher reisen: Von einer Mobilität ohne Hindernisse profitieren alle. Bis Ende 2023 können unsere Fahrgäste auf dem ganzen BLS-Streckennetz und in all unseren Zügen hindernisfrei reisen. Die BLS erfüllt damit die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes.

Mehr
Bauprojekte
Baulärm und andere Beeinträchtigungen

Wo gebaut wird, gibt’s Lärm

Mehr
Newsletter
PDF herunterladen
0 aus 0 Mediendateien