Medienmitteilung 18.03.2021

Der Foxtrail «Emma» wird eröffnet

Die BLS und Foxtrail haben gemeinsam mit Kambly sowie den Gemeinden Langnau i. E., Schüpfheim und Trubschachen einen Foxtrail mit Bahnfahrt geschaffen. Dabei machen sich die Teilnehmenden auf die Suche nach einer verschwundenen Lokomotive.

Tierische Rätsel lösen, Codes knacken, eine Lokomotive steuern – die BLS und die Foxtrail Schweiz GmbH haben im Emmental und im Entlebuch einen Foxtrail mit Bahnfahrt geschaffen. Ab dem 26. März wartet der neue Foxtrail «Emma» auf grosse und kleine Entdecker. Startzeiten können ab sofort auf der Foxtrail-Website oder in den Reisezentren der BLS gebucht werden.

 

Loksimulator als Highlight

Die Geschichte des Foxtrails «Emma» ist angelehnt an das Kinderbuch «Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer» des deutschen Schriftstellers Michael Ende. Die Teilnehmenden folgen den Spuren der verschwundenen Lokomotive Emma, die ausgerissen ist, um das Entlebuch und das Emmental zu entdecken. «Gespielt» wird «Emma» von einem ausrangierten Schienentraktor, der in der BLS-Werkstatt in Spiez in den passenden Look für den Foxtrail umgeklebt und von der Foxtrail Schweiz GmbH mit einem Loksimulator ausgerüstet worden ist.

 

Die Suche nach «Emma» beginnt wahlweise am Bahnhof in Langnau i. E. oder in Schüpfheim und endet in Trubschachen. Unterwegs basteln die Teilnehmenden selbst einen Schlüssel, nehmen ein stillgelegtes Pumpwerk in Betrieb und bekommen Hilfe von einem Teddybären. Auch eine Fahrt im RegioExpress der BLS gehört dazu. Insgesamt 24 Posten haben die BLS und Foxtrail rund um die Geschichte der verschwundenen «Emma» entwickelt.

 

Erfolg dank Partnerschaft

Die BLS und die Foxtrail Schweiz GmbH haben das Projekt zum Foxtrail «Emma» gemeinsam initiiert. Als weitere Partner haben die drei Standortgemeinden Schüpfheim, Langnau i. E. und Trubschachen sowie der Biscuit-Hersteller Kambly an der Entstehung des Foxtrails mitgewirkt. Auf ein Gesuch der drei Gemeinden hat der Kanton Bern den Foxtrail im Rahmen seiner Neuen Regionalpolitik (NRP) mit einem Betrag von 95'000 Franken unterstützt. Die restlichen Kosten tragen die BLS und die weiteren Partner. Die BLS erwartet, dass sie durch die Anreise der Teilnehmer mit der Bahn und die Bahnfahrt während des Foxtrails zusätzliche Fahrgäste für den öffentlichen Verkehr gewinnen kann.

 

Preise und weitere praktische Infos gibt es online unter bls.ch/emma oder foxtrail.ch/emma.

 

Weitere Auskünfte erteilen:

 

BLS-Medienstelle

Matthias Abplanalp
media@bls.ch
+41 58 327 29 55

 

Foxtrail Schweiz GmbH

Livia Tresch
livia.tresch@foxtrail.ch

Pedro Barbosa
pedro.barbosa@foxtrail.ch

+41 41 329 80 00

0 aus 0 Mediendateien
    Information
    Kontakt für Medienschaffende

    BLS AG, Medienstelle
    Telefon +41 58 327 29 55
    Fax +41 58 327 29 10
    media@bls.ch…

    Unternehmen
    Unsere Themen

    Hintergrundinformationen zu aktuellen Themen

    Mehr
    Newsletter