Medienmitteilung 14.04.2020

Die BLS baut zehn Tage intensiv zwischen Wabern und Kehrsatz

Im Rahmen des Doppelspurausbaus zwischen Wabern und Kehrsatz Nord nutzt die BLS ab Donnerstag eine zehntägige Streckensperre für intensive Bauarbeiten. Statt Züge verkehren Bahnersatzbusse.

Ab dem 16. bis zum 26. April 2020 baut die BLS intensiv zwischen dem Bahnhof Wabern und Kehrsatz Nord. Dafür sperrt sie die Strecke für den Bahnverkehr. Während der zehntägigen Streckensperre verlegt die BLS zwischen Wabern und Kehrsatz Nord neue Gleise. Ebenfalls nutzt die BLS den Unterbruch für Bauarbeiten an den Bahnhöfen Wabern und Kehrsatz Nord. 

Der Bahnhof Wabern wird im Rahmen des Doppelspurausbaus komplett modernisiert. Während der Sperre baut die BLS den neuen, überdachten Perron auf der Seite des Hangs ein. Auch werden diverse Betonierarbeiten ausgeführt, insbesondere an den Treppenaufgängen und in der neuen Personenunterführung. Am Bahnhof Kehrsatz Nord verlängert die BLS in den kommenden zehn Tagen die beiden Perrons auf 220 Meter, damit künftig längere Züge halten können.

Während der Sperre werden die Züge zwischen Bern Weissenbühl und Belp durch Busse ersetzt. Die BLS bittet ihre Kunden, den Online-Fahrplan zu konsultieren und bis zu 15 Minuten mehr Reisezeit einzuplanen.

Mit dem Doppelspurausbau verschwindet ein Nadelöhr

Auf der Strecke Bern-Belp-Thun transportiert die BLS täglich über 13'000 Fahrgäste – Tendenz steigend. Deshalb erweitert sie den Abschnitt zwischen Wabern und Kehrsatz-Nord von einer Spur auf zwei Spuren. Ein Nadelöhr in der S-Bahn Bern verschwindet und Wabern wird mit einem neuen und praktischen Bahnhof zum attraktiven Zugang für den Berner «Hausberg» Gurten. Die BLS will die Bauarbeiten Ende 2020 abschliessen.

0 aus 0 Mediendateien
    Information
    Kontakt für Medienschaffende

    BLS AG, Medienstelle
    Telefon +41 58 327 29 55
    Fax +41 58 327 29 10
    media@bls.ch…

    Bauprojekte
    Bauprojket Wabern Visualisierung 1
    Doppelspurausbau Wabern–Kehrsatz

    Die BLS bewegt den Süden von Bern. Die Bahnstrecke Bern–Belp–Thun ist Teil der Berner S-Bahn. Die BLS transportiert hier täglich über 13'000 Fahrgäste. Bis ins Jahr 2030 werden es knapp 18'000 sein: Die BLS erweitert deshalb den Abschnitt zwischen Wabern und Kehrsatz-Nord auf zwei Spuren. Somit verschwindet das Nadelöhr im Süden Berns und das Angebot der S-Bahn Bern kann weiter ausgebaut werden. Der Bahnhof Wabern wird gleichzeitig komplett modernisiert.

    Mehr
    Newsletter