Medienmitteilungen 09.07.2018

Intensivbauphase – BLS macht vorwärts mit dem neuen Bahnhof Grünenmatt

Die BLS macht in den Sommerferien mit der Modernisierung des Bahnhofs Grünenmatt vorwärts und führt dazu vom 20. Juli  bis am 13. August 2018 eine Intensivbauphase durch.  In dieser Zeit fallen die Züge zwischen Ramsei und Sumiswald-Grünen aus und werden durch Busse ersetzt. Die BLS bittet ihre Reisenden die Lautsprecherdurchsagen im Zug sowie die Hinweise am Bahnhof zu beachten. Der Online-Fahrplan  ist angepasst. Mehr Informationen sind auf bls.ch/verkehr aufgeschaltet.

Die BLS erhöht auch in Grünenmatt den Kundenkomfort. Künftig können die Reisenden dort ebenerdig in den Zug ein- und aussteigen. Der Güterschuppen sowie die Rampe werden rückgebaut und damit das Bahnhofsumfeld aufgefrischt. Die BLS erneuert die Parkplätze für Autos und Velos und die Bushaltestelle kommt direkt an den Perron zu liegen. Weiter modernisiert die BLS sämtliche Gleisanlagen und verbessert so auch die Rangiermöglichkeiten für den Güterverkehr der Armasuisse. Für die Modernisierung investiert die BLS rund 13 Millionen Franken. Sie will den neuen Bahnhof Ende 2018 in Betrieb nehmen.

Sumiswald-Grünen kommt erst 2019

Die nötige Streckensperre für Grünenmatt wollte die BLS ursprünglich auch gleich für die Hauptarbeiten zur Modernisierung des Bahnhofs Sumiswald-Grünen nutzen. Das Projekt muss jedoch um rund ein Jahr verschoben werden. Grund dafür sind länger andauernde Planungen im Rahmen des Auflageprojekts. Diese sind komplexer als sonst, da an diesem Bahnhof in Zukunft eine ferngesteuerte Anlage der BLS und eine weiterhin durch Handweichen betriebene Infrastruktur der Emmentalbahn (ETB) aufeinandertreffen.
 
0 aus 0 Mediendateien
    Information
    Kontakt für Medienschaffende

    BLS AG, Medienstelle
    Telefon +41 58 327 29 55
    Fax +41 58 327 29 10
    media@bls.ch…

    Unternehmen
    Jetlüfter Lötschberg-Basistunnel
    Unsere Themen

    Hintergrundinformationen zu aktuellen Themen

    Mehr
    Automatisch auf dem Laufenden
    Erhalten Sie unsere Medienmitteilungen mittels RSS-Feed
    Abonnieren
    Newsletter