Medienmitteilung 12.04.2017

BLS vermarktet mit regionalen Partnern Ausflugsziele in der Westschweiz

Gemeinsam mit regionalen Partnern vermarktet die BLS künftig Ausflugsziele rund um den Murtensee, im Kanton Neuenburg und im Neuenburger Jura. Die BLS fördert damit den Tourismus in diesen Regionen und verbindet die Deutsch- mit der Westschweiz.

Die BLS lanciert gemeinsam mit regionalen Tourismuspartnern die Ausflugsplattform Bijouland. Damit vermarkten das Berner Verkehrsunternehmen und die Partner künftig Ausflugsziele in den Regionen Murtensee, Neuenburg und im Neuenburger Jura. Durch die enge Zusammenarbeit und der Bündelung der finanziellen Mittel profitieren alle Beteiligten: Mehr Ausflügler reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Region und besuchen dort die beworbenen Ausflugsziele, was die Wertschöpfung in der Region steigert.

Die BLS konnte bis anhin 15 Partner gewinnen – darunter Neuchâtel Tourismus und Murten Tourismus, die Neuenburger Verkehrsbetriebe transN, die Städte Neuenburg und La Chaux-de-Fonds, das Centre Dürrenmatt in Neuenburg und Avenches Tourismus. Mit Bijouland wollen die BLS und ihre Partner insbesondere die Deutschschweizer Bevölkerung ansprechen und sie zu den Bijous in der Region führen. Die BLS ist vom touristischen Potenzial überzeugt: Die Region bietet einmalige Landschaften wie den Wasserfall Saut du Doubs, den Creux du Van, die beiden Unesco-Welterbe-Städte La Chaux-de-Fonds und Le Locle, das internationale Uhrenmuseum oder das Archäologie-Museum Laténium sowie eine breite Auswahl an Wanderwegen und Velorouten.

Die zentrale Plattform von Bijouland ist die Internetseite bls.ch/bijouland mit einem Ausflugsplaner, auf dem die Kunden Informationen zu Ausflugszielen und Hintergrundinfos zur Region abrufen können.

Nach dem Vorbild der Kampagne Lötschberger-Land

Mit der Lancierung der Ausflugsplattform Bijouland weitet die BLS ihr Tourismuskonzept in die Westschweiz aus und verbindet die Sprachregionen miteinander. Bijouland ist die dritte solche Ausflugsplattform; sie basiert auf dem Konzept des Lötschberger-Lands, mit dem die BLS seit 2009 gemeinsam mit regionalen Partnern den Ausflugstourismus entlang der Lötschberg-Bergstrecke ankurbelt – mit Erfolg: Heute fahren jährlich über zwei Millionen Ausflügler mit der BLS ins Lötschberger-Land. Mit der Angebotsverbesserung im regionalen Bahnverkehr am Simplon wird das Tourismuskonzept im Juli bis nach Norditalien ausgedehnt. Seit 2015 bewirbt die BLS unter dem Namen Heimatland Ausflugsziele in den Regionen Emmental, Entlebuch, Willisau und Oberaargau.

Kunden nutzen Direktverbindung zwischen Bern und La Chaux-de-Fonds

Mit der Lancierung von Bijouland verstärkt die BLS ihre Präsenz in der Region. Seit Dezember 2015 fahren BLS-Kundinnen und -Kunden mit dem RegioExpress direkt und stündlich von Bern via Neuenburg nach La Chaux-de-Fonds. Der Betrieb der ersten eineinhalb Jahre zeigt, dass die neue Direktverbindung genutzt wird: Täglich fahren knapp 500 BLS-Kunden in Neuenburg mit der gleichen Verbindung weiter Richtung Bern oder La Chaux-de-Fonds. Zwischen Neuenburg und La Chaux-de-Fonds verkehrt jede halbe Stunde ein Zug. Künftig werden auch die RegioExpress-Züge zwischen Neuenburg und Bern halbstündlich verkehren – dies sieht der Ausbauschritt 2025 des Bundes vor.

bls.ch/bijouland

0 aus 0 Mediendateien
    Information
    Kontakt für Medienschaffende

    BLS AG, Medienstelle
    Telefon +41 58 327 29 55
    Fax +41 58 327 29 10
    media@bls.ch

    (von Montag bis Freitag während den Bürozeiten)

    Automatisch auf dem Laufenden
    Erhalten Sie unsere Medienmitteilungen mittels RSS-Feed
    Abonnieren
    Newsletter