Medienmitteilung 30.05.2016

Die BLS lanciert die Ticket-App lezzgo im Libero-Verbund

Die neue Ticket-App der BLS ist startklar. Ab sofort steht eine Beta-Version der App mit dem Namen lezzgo zum Download bereit. Damit können vorderhand insgesamt 2000 Kundinnen und Kunden im Libero-Verbund auch ohne Abonnement mit dem GA-Feeling reisen. Im Unterschied zum ersten Feldversuch stellt die Beta-Version den Fahrgästen gültige Tickets aus und verrechnet die bezogenen Leistungen.

Nach einem erfolgreichen Feldversuch hat die BLS ihre Ticket-App weiterentwickelt: Seit heute ist ein erster Release der App, eine sogenannte Beta-Version, verfügbar. Ihr Name lezzgo bringt das neue Ticket-System auf den Punkt: einfach einsteigen und losfahren – ohne vorgängig ein Ticket zu lösen und ohne Tarifkenntnisse. Lezzgo steht vorderhand 2000 Kundinnen und Kunden für das Reisen in der 2. Klasse zur Verfügung und ist derzeit für iPhones verfügbar. Wer die App sofort nutzen will, kann sich online unter lezzgo.ch bei der BLS registrieren und erhält anschliessend einen Downloadlink.

Automatisch Tickets zum besten Preis

Die App stellt den Fahrgästen automatisch Tickets für sämtliche benutzte Strecken bzw. Verkehrsmittel innerhalb des Libero-Tarifverbunds aus und verrechnet anschliessend die zurückgelegten Fahrten zum besten Preis. Dazu hinterlegen die Nutzer ihre Kreditkartenangaben. Die BLS spricht mit der Beta-Version in erster Linie Fahrgäste an, die weder ein Generalabonnement (GA) noch ein Libero-Abo besitzen.

Mit Partnern zur Markteinführung

Die BLS entwickelt ihre Ticket-App Schritt für Schritt weiter: Mit der Beta-Version sollen in den kommenden Monaten weitere Erkenntnisse gewonnen werden und in die Applikation einfliessen. Danach wird die BLS die definitive Markteinführung und eine Ausdehnung auf weitere Tarifverbunde prüfen. «Unser Ziel ist es, lezzgo zusammen mit Partnern als mobile Ticket-Plattform zu etablieren», betont Bernard Guillelmon, Vorsitzender der Geschäftsleitung der BLS.

Newsletter