Medienmitteilung 06.11.2014

BLS Schifffahrt Berner Oberland: Gelungenes Jubiläumsjahr trotz nassem Sommer

Die BLS transportierte auf den beiden Oberländer Seen bis zum Ende der Hauptsaison 966'000 Passagiere. Sie konnte damit die Frequenzen gegenüber dem Vorjahr leicht steigern – dies trotz extrem nassen Sommermonaten. Rege besucht wurden die Anlässe zur Feier der 175 Jahre Schifffahrt auf dem Brienzersee. Die BLS hofft nun, ab dem nächsten Jahr den Betrieb eigenwirtschaftlich zu führen und den Neubau einer Werfthalle mit Trockendock in Thun realisieren zu können.

«Der goldene Herbst hat die sehr nassen Monate Juli und August wettgemacht und uns vor einem markanten Frequenzrückgang bewahrt», hält Claude Merlach, seit dem 1. August 2014 Leiter der BLS-Schifffahrt, fest. Bis zum 26. Oktober (Ende der Hauptsaison) transportierte die BLS auf ihren Schiffen 966‘000 Personen. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem kleinen Plus von 1 Prozent. Die Passagierzahlen auf dem Brienzersee stiegen um 4 Prozent während die Thunerseefrequenzen um 1 Prozent gesunken sind. Zum Plus auf dem Brienzersee haben zwei Faktoren beigetragen: Einerseits konnte ein zusätzlicher Kurs im Sommer eine Taktlücke füllen (sonntags Interlaken Ost ab 10.07 Uhr), andererseits waren die Anlässe zum Jubiläum 175 Jahre Schifffahrt auf dem Brienzersee gut besucht – allein das grosse Brienzerseefest zog 15‘500 Gäste an.

Zum finanziellen Ergebnis 2014 wird im April 2015 anlässlich der Bilanzmedienkonferenz der BLS berichtet. Für Claude Merlach ist klar: «Wir werden alles daran setzen, die Schifffahrt ab 2015 eigenwirtschaftlich betreiben zu können.» Sehr positiv sei, dass die Brienzersee-Gemeinden die Schifffahrt als wichtigen volkswirtschaftlichen und touristischen Faktor finanziell wiederum unterstützt hätten, hält Merlach fest.

Neubau der Werfthalle in Thun unerlässlich

Die BLS Schifffahrt Berner Oberland muss die bestehende 110-jährige Werfthalle in Thun ersetzen, weil sie gravierende Mängel aufweist und nach 2016 aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden kann. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat kürzlich ein entsprechendes Finanzierungsgesuch der BLS gutgeheissen. Er unterbreitet dem Grossen Rat einen Investitionsbeitrag von insgesamt CHF 12,8 Millionen. «Mit dem Bau der neuen Werfthalle wird für die BLS Schifffahrt – und damit auch für das Berner Oberland – eine wichtige Voraussetzung für die Zukunft gelegt», hält der Leiter BLS-Schifffahrt, Claude Merlach fest.

Falls der Grosse Rat Anfang 2015 der Finanzierung ebenfalls zustimmt, wird die BLS die Unterhaltsarbeiten an ihren Schiffen erstmals im Winter 2017/2018 in der neuen Werfthalle ausführen können. Ein entsprechendes Baugesuch würde voraussichtlich im Sommer 2015 beim Bundesamt für Verkehr eingereicht.

Winterfahrplan bis zum 2. April 2015

Seit dem 27. Oktober 2014 bis zum 2. April 2015 verkehren die Schiffe auf dem Thunersee gemäss Winterfahrplan. Täglich verkehrt ein Schiffkurs zwischen Thun und Interlaken West mit Halt an allen Stationen – mit Ausnahme der Beatenbucht, die im 2015 repariert werden muss. Zudem ist sonntags jeweils ein Brunchschiff ab Thun unterwegs und es gibt kulinarische Sonderfahrten sowie verschiedene Silvesterfahrten. Und erneut begrüsst die BLS ihre Gäste über den Jahreswechsel auf dem Dampfschiff Blümlisalp (sog. Winterdampf).

Alle Informationen und Fahrpläne unter: Winterschiff

0 aus 0 Mediendateien
    Newsletter