Medienmitteilung 29.10.2014

BLS Strecke Bern–Belp–Thun: BLS eröffnet modernisierten Bahnhof Burgistein

Nach einer Bauzeit von zwei Jahren eröffnet die BLS heute mit einem symbolischen Akt den modernisierten Bahnhof Burgistein. Aus dem sanierungsbedürftigen Bahnhof wurde in den vergangenen Monaten eine moderne und attraktive S-Bahn-Haltestelle. Insgesamt investierte die BLS rund CHF 25 Mio.

Das in den 1960er-Jahren erstellte, sanierungsbedürftige Bahnhofsgebäude in Burgistein ist einer modernen S-Bahn-Haltestelle gewichen, die den heutigen Ansprüchen der Fahrgäste entspricht. Zudem erfüllt der Bahnhof die Anforderungen aus dem Behindertengleichstellungsgesetz: Die höheren Perrons und die neu erstellte Personenunterführung bieten beispielsweise auch Reisenden im Rollstuhl einen komfortablen Zugang ohne Einschränkungen.

Seit dem Baustart im Juni 2012 investierte die BLS rund CHF 25 Mio. in zeitgemässe Publikumsanlagen in Burgistein. Fahrgäste und Reisende profitieren neu unter anderem von

  • verlängerten und erhöhten Perrons, die das niveaugleiche Aus- und Einsteigen in die Züge ermöglicht
  • einer neu erstellten Personenunterführung mit Treppe und Rampen als sicheren Zugang zu den Perrons. Der ungesicherte Fussgängerübergang auf dem Bahnhofsgebiet wurde aufgehoben
  • einer von 34 auf 80 Parkplätze erweiterten Park+Ride-Anlage plus 2 Behindertenparkplätze.
  • einer modernisierten Bike+Ride-Anlage

Weitere Eckpunkte der Modernisierung sind:

  • erneuerte und vereinfachte Gleis- und Fahrleitungsanlagen
  • Neubau des Technikgebäudes für das elektronische Stellwerk auf dem Gelände der ehemaligen Landi.

Die Arbeiten werden heute Nachmittag mit einer kleinen Feier abgeschlossen: Gemeindepräsident Beat Wyss und Daniel Wyder, Leiter Infrastruktur und Mitglied der Geschäftsleitung BLS, pflanzen auf dem Vorplatz den letzten von insgesamt vier Bäumen.

Newsletter