Medienmitteilung 24.06.2013

Jubiläum «100 Jahre Lötschbergbahn»: BLS lädt zum grossen Eisenbahnfest

Grosser Bahnhof für die BLS und ihre Partner am kommenden Wochenende in Frutigen: Das «Grosse BLS-Eisenbahnfest» unter dem Motto «BLS erfahren und erleben» zeigt Höhepunkte sowie Pionierleistungen von gestern und heute und stellt die unterschiedlichen Menschen und Berufe vor, die dahinter stehen. Das Volksfest wird ergänzt durch eine Ausflugs- und Kinderwelt. Erwartet werden neben Besucherinnen und Besuchern aus dem In- und Ausland am Samstag zum Festakt auch Bundesrätin Doris Leuthard sowie die Berner Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer und der Walliser Staatsrat Jean-Michel Cina.

Das «Grosse BLS-Eisenbahnfest» am kommenden Wochenende (29. und 30. Juni 2013, jeweils von 9 bis 17 Uhr, Eintritt frei) spannt den Bogen von der Bauzeit der Lötschbergbahn über die Entwicklung zur internationalen Transitachse hin zu Pionierleistungen für die Bahn von morgen:

Rund um den alten Bahnhof Frutigen können die Besucherinnen und Besucher eintauchen in die Zeit der «Belle Epoque» sowie in die Geschichte der Bahn. Die BLS präsentiert neben den Lok-Klassikern wie der Ae 6/8 und der Ae 8/8 zum ersten Mal seit langer Zeit den «Blauen Pfeil» einer breiten Öffentlichkeit. Dieser Zug ist Pionierfahrzeug für den Regionalverkehr aus den 1930er-Jahren. Weiter zeigen eine Ausstellung und Führungen, wie die Lötschbergbahn über Jahrzehnte die Region prägte.

Die BLS von heute und morgen präsentiert sich auf der Ostseite des Bahnhofes (Parallelstrasse). Dort geben BLS-Mitarbeitende einen Einblick in ihre tägliche Arbeit, beispielsweise aus den Bereichen Gleisbau, Sicherheit oder Reinigung. Präsentiert wird auch das modernste BLS-Fahrzeug, der Doppelstockzug MUTZ. Ebenfalls vor Ort ist die neuste Cargo-Lok BR 187, die «Last Mile Lok», oder der eindrückliche Lösch- und Rettungszug.

Mit den beiden Projekten «TransGoldenPass» (direkte Verbindung mit umspurbaren Panoramawagen Montreux–Interlaken) und «Simplon» (Verlängerung «Lötschberger» nach Domodossola, Autoverlad Simplon) zeigt die BLS zwei Vorhaben zur weiteren Entwicklung des Bahnverkehrs im Berner Oberland und im Wallis.

Die Bahn ist jedoch nicht nur ausgestellt, sondern auch in Bewegung. So fahren am Samstag und Sonntag halbstündlich Extrazüge mit Rollmaterial aus verschiedenen Epochen von Frutigen nach Kandersteg und zurück (Sitzplatzreservation vor Ort obligatorisch). Und im Bereich «BLS heute» können Besucherinnen und Besucher selber eine Rangierlok steuern.

Umrahmt wird das Fest von der BLS-Ausflugswelt «Lötschberger», einem grossen Kinderland sowie verschiedenen Verpflegungsmöglichkeiten und einem «Märit» mit Produkten aus der Region und dem Wallis.

Festakt am Samstag

Zum offiziellen Festakt am Samstag in der Widihalle reist mit einem historischen Extrazug Bundesrätin Doris Leuthard aus Bern an. Zusammen mit der Berner Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer und dem Walliser Staatsrat Jean-Michel Cina wird sie nach einem Rundgang durch die Ausstellung mit weiteren Gästen am offiziellen Festakt in der Widihalle teilnehmen.

Zahlreiche Extrazüge

Für die An- und Abreise nach Frutigen empfiehlt die BLS neben dem stündlich verkehrenden RegioExpress «Lötschberger» die zahlreichen Extrazüge Bern–Frutigen und zurück, die zum Teil mit dem Doppelstockzug MUTZ gefahren werden.

Kostenlose Parkplätze befinden sich auf dem ehemaligen Flugplatz Frutigen. Der Fussweg zum Festgelände ist ausgeschildert und dauert circa 15 Minuten.

Alle Informationen zum Fest (inkl. interaktivem Geländeplan) wie auch die verschiedenen Fahrpläne sind im Prospekt «Grosses BLS-Eisenbahnfest» enthalten. Dieser liegt an allen BLS-Bahnhöfen oder in den BLS-Zügen auf.

Zwei weitere Höhepunkte

Bereits im Juli steht der nächste Höhepunkt im Jubiläumsjahr an: am 15. Juli 2013 jährt sich zum 100. Mal der Tag der Betriebsaufnahme. Aus diesem Anlass schickt die BLS einen historischen Extrazug von Bern via Kandersteg und Goppenstein sowie Brig nach Domodossola.

Und auch entlang der Südrampe wird gefeiert, das Fest unter Einbezug aller Ortschaften entlang der Strecke von Goppenstein nach Brig findet am 7. und 8. September statt

0 aus 0 Mediendateien
    Newsletter