Jobs & Karriere

Arbeiten in der Instandhaltung

Ganz schön clever: Sie haben auf die richtige Ausbildung gesetzt: Automatikerinnen, Elektroniker, Automobil-Mechatronikerinnen, Elektroinstallateure, aber auch Polymechaniker und Landmaschinenmechanikerinnen sind gefragt. Bei uns zum Beispiel: An den Standorten Bönigen, Spiez, Oberburg und Givisiez übernehmen über 250 Instandhalter:innen Verantwortung für «ihren» Zug und sorgen jeden Tag dafür, dass tausende Kund:innen sicher und rechtzeitig an ihr Ziel kommen: Eine wichtige Aufgabe mit viel Verantwortung.

Wer zur BLS wechselt, macht einen guten Zug, setzt auf die Karte Zukunft und profitiert von starken Pluspunkten:

Etwas Sinnvolles tun:

Mit Zügen. Und mit Zukunft. Ökologische Mobilität ist cool und ihr gehört die Zukunft, das ist sicher. Die BLS hat einen Plan und noch viel vor. Mit Ihnen planen wir langfristig.

Interessante Arbeit:

Mit modernen Zügen, mit High-Tech und vielfältiger, als Sie denken. Eine im wahrsten Sinne des Wortes glänzende Fahrzeugflotte, technisch vom Allerfeinsten. Video, Klima, Türen und Traktion: Hier ist Ihr ganzes Können gefragt.

Teamwork rockt:

Sie fühlen sich sofort bei uns wohl, wenn Sie ähnlich ticken wie wir: Hilfsbereit, zuverlässig und unkompliziert. Und fröhlich und positiv eingestellt: Die Arbeit am Zug rockt. Unser Teamgeist auch.

Absolut fair:

Die BLS ist eine faire Arbeitgeberin. Lohn, Sozialleistungen und Benefits sind attraktiv. Und wir achten gut auf Arbeitszeitbestimmungen, Schutzkleider und Arbeitssicherheit. Kurz und bündig: Die Arbeitsbedingungen sind richtig gut. 

Unsere Profis und ihre Geschichten

Rahel Persano macht ihren Zug: Ihr Herz schlägt für Lokomotiven – egal ob alt oder neu. Sie schätzt die Abwechslung. Bereits die Lehre als Polymechanikerin hat Rahel bei der BLS absolviert. Seit 2013 arbeitet sie als Fachfrau Wartung in der Werkstatt Spiez und setzt bei der Instandhaltung von Cargo-Lokomotiven ihr ganzes Können ein.
Yanik Stauffer macht seinen Zug. Heute das Fahrzeug Nummer 18 aus der MUTZ-Flotte. Yanik ist seit der Lehrzeit als Automatiker in der Werkstatt zu Hause. Seine Weiterentwicklung packt er proaktiv an, ist mittlerweile Diagnostiker und macht eine Ausbildung an der Höheren Fachschule. Er liebt die Vielseitigkeit und schätzt sein cooles Team.
Mathis Gitzel macht seinen Zug. Zusammen mit seinem Team führt er aktuell die Re465 in Bönigen durch ein Modernisierungsprogramm und macht sie für die nächsten 15 Jahre fit für den Betrieb. Dabei greift er tief ins Fahrzeug ein und stellt sich vielseitigen Herausforderungen – sei es mechanisch, elektrisch oder in Bezug auf die Software. In jeder Situation kann er sich auf seine Kollegen verlassen.
Zu den Jobs
Jobs & Karriere
Arbeitgeberauftritt-Vorteile
Ihre Vorteile

Wir haben Ihnen viel zu bieten – jede Menge Vorteile und drei Möglichkeiten, diese für sich zu entdecken.

Jetzt entdecken
Jobs & Karriere
Fragen rund um die Arbeit bei der BLS?

Das Team vom HR Dienstleistungscenter hilft gerne.

Jetzt kontaktieren
Dienstleistung
Jobnewsletter: Stets über neue Stellen informiert.
Abonnieren
Newsletter
PDF herunterladen
0 aus 0 Mediendateien