Ce contenu n’est pas encore disponible en français.
Travaux et constructions

Doppelspurausbau Uetendorf–Lerchenfeld

Die Bahnstrecke Bern–Belp–Thun ist Teil der Berner S-Bahn. Die BLS transportiert hier täglich über 13'000 Fahrgäste. Bis ins Jahr 2030 werden es knapp 18'000 sein: Die BLS erweitert deshalb den Abschnitt zwischen Uetendorf und Lerchenfeld auf zwei Spuren. Somit verschwindet ein Engpass kurz vor Thun und es entsteht genügend Kapazität für einen zukünftigen Ausbau der S-Bahn Bern. Die Haltestelle Uetendorf-Allmend wird gleichzeitig komplett modernisiert.

Die BLS baut den einspurigen drei Kilometer langen Abschnitt zwischen Uetendorf und dem Lerchenfeld auf Doppelspur aus. Da die Züge nicht mehr auf den entgegenkommenden Zug im Bahnhof Uetendorf warten müssen, gewinnen sie Zeit und die BLS kann bessere Anschlüsse an den Fernverkehr in Thun gewährleisten und den Fahrplan besser einhalten.

Das ändert sich

Drei Kilometer Doppelspur

Die drei Kilometer zwischen Uetendorf und dem Lerchenfeld werden durchgehend auf zwei Spuren ausgebaut. Die Züge werden fahrend kreuzen und so auch in Zukunft die Anschlüsse in Thun einhalten können.

Moderne Haltestelle Uetendorf-Allmend

Die Haltestelle Uetendorf-Allmend wird umfassend erneuert. Es entsteht eine moderne Haltestelle, die den Kunden einen einfachen Zugang zur Bahn und ein niveaugleiches Einsteigen bietet. Das Kernelement der neuen Haltestelle bilden die zwei neuen 220 Meter langen und teilweise überdeckten Perrons. Sie sind für Kunden sicher über eine Unterführung erreichbar und verfügen über eine kleine Wartehalle. Die Anzahl der Veloabstellplätze wird fast verdoppelt und die Anlage neu überdeckt. Neuste LED-Beleuchtung mit automatischer Nachtabsenkung nimmt auf die Anwohner Rücksicht.

Eckdaten

Baubeginn: Juli 2019

Geplante Inbetriebnahme: Ende 2021

Kosten: Die Gesamtkosten für den Doppelspurausbau und die Modernisierung der Haltestelle Uetendorf-Allmend belaufen sich auf rund 36 Mio. .

0 de 0 Fichiers de médias
    Projets & informations
    Voyager sans obstacles

    Monter confortablement, obtenir des informations sans difficulté, voyager en toute sécurité: tout le monde profite d’une mobilité sans obstacles. D’ici à la fin de l’année 2023, nos clients pourront voyager sans obstacles sur la totalité du réseau BLS et dans tous nos trains. BLS se conforme ainsi aux prescriptions de la loi sur l’égalité pour les personnes handicapées.

    Plus
    Informations
    MUTZ sur la Lorrainebrücke à Berne
    S-Bahn Bern

    Plus d’informations sur l’ensemble du réseau RER bernois

    vers le site
    Travaux et constructions
    Nuisances sonores et autres perturbations

    Pas de travaux sans nuisances sonores

    Plus
    Newsletter