Erlebnisreisen Bahn und Schiff weltweit

Mit der Bahn durchs Baltikum

Züge, Burgen, Metropolen

Bereisen Sie in einer Gruppe die baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland mit der Bahn. Sie besichtigen die Wasserburg Trakai, den Gauja-Nationalpark, den Kurort Jurmala sowie die drei Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn.

Reiseprogramm

Die drei baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland

Lernen Sie die schönsten Ecken des Baltikums auf einzigartigen Bahn- strecken kennen. Moderne Züge, aber auch nostalgische Schmalspurbahnen,  beeindruckende Hauptstädte, wunderschöne Landschaften sowie imposante Burgen und Schlösser erleben Sie auf dieser abwechslungsreichen Reise.

1. Tag: Vilnius

Flug von Zürich nach Vilnius. Übernachtung in Vilnius.

2. Tag: Trakai

Morgens Stadtbesichtigung in Vilnius mit seinen sakralen Barockbauten inkl. Besuch des Eisenbahnmuseums. Am Nachmittag Ausflug zur Wasserburg Trakai und Weiterfahrt mit dem Zug nach Kaunas. Übernachtung in Kaunas.

3. Tag: Kaunas

Besichtigung von Kaunas. Fahrt mit der Drahtseilbahn, dem ältesten noch funktionierenden Verkehrsmittel Littauens, auf den «Grünen Berg», um das Panorama der Stadt zu geniessen. Übernachtung in Panevêžys.

4. Tag: Historische Schmalspurbahn

Ausflug mit der historischen Schmalspurbahn von Anykšciai nach Surdegis, unterwegs Verkostung des litauischen Obst- und Beerenweins. Nachmittags Fahrt mit dem Bus von Surdegis nach Riga. Übernachtung in Riga.

5. Tag: Riga

Stadtbesichtigung und Fahrt durch den Stadtkanal in Riga, der europäischen Metropole des Jugendstils. Anschliessend Fahrt mit einem landestypischen Elektrozug nach Jurmala, ein Naherholungsgebiet am Rigaer Meeresbusen. Übernachtung in Riga.

6. Tag: Gauja-Nationalpark

Fahrt nach Sigulda zum Gauja-Nationalpark im grandiosen Tal des zweitgrössten Flusses Lettlands. Überquerung des Flusses mit der Seilbahn. Übernachtung in Sigulda.

7. Tag: Nostalgie- und Schmalspurbahn Gulbene – Aluksne

Vormittags Fahrt zum Landgut Stameriena und zur orthodoxen Alexander-Newskij-Kirche. Anschliessend Fahrt mit der Nostalgie- und Schmalspurbahn von Gulbene nach Aluksne. Es ist die einzige allgemein nutzbare Schmalspurbahn im Baltikum. Von Aluksne Fahrt mit dem Bus nach Tartu und Übernachtung in Tartu.

8. Tag: Tartu

Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Tartus. Am Nachmittag Fahrt mit dem Zug nach Tallinn. Übernachtung in Tallinn.

9. Tag: Tallinn

Vormittags Stadtrundfahrt in Tallinn, der mittelalterlich geprägten estnischen Hauptstadt. Abends Schifffahrt in der Tallinner Bucht mit Abendessen. Übernachtung in Tallinn.

10. Tag: Abschied

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

Reisedaten und Preise

Reisedaten

14. bis 23. September 2019

* Richtpreis pro Person in CHF

bei Doppelbelegung:

Doppelzimmer ab 2840.00

Zuschläge pro Person in CHF

Kleingruppe (13-19 Pers.)
ab 320.00
Einzelzimmer in den Hotels ab 360.00

Im Preis inbegriffen

  • Flüge Zürich – Vilnius / Tallinn – Zürich  in Economy-Klasse
  • Flughafen- und Sicherheitstaxen
  • Schweizer Reiseleitung ab/bis Zürich, lokale Reiseleitung während der aufgeführten Stadtrundgänge und Besichtigungen
  • Bahnfahrten Vilnius – Kaunas, Schmalspurbahn Anykšciai – Surdegis, Schmalspurbahn Gulbene – Aluksne, Elektrozug Riga – Jurmala,  Zug Tartu – Tallinn in 2. Klasse
  • Drahtseilbahn in Kaunas und Seilbahn in Sigulda
  • 7 Übernachtungen in Erstklasshotels, 1 Übernachtung in einem Mittelklassehotel und 1 Übernachtung in einem Gasthaus im Doppelzimmer inkl. Frühstück
  • 8 Abendessen und 2 Mittagessen
  • Überlandfahrten und Transfers gemäss Programm
  • Alle aufgeführten Mahlzeiten

Nicht im Preis inbegriffen

 

  • Übrige Getränke und Mahlzeiten
  • Persönliche Auslagen
  • Trinkgelder
  • Versicherungen
  • Buchungsgebühr Reisebüro CHF 50.00

* Geschäftsbedingungen

Schmalspurbahn

Oberlitauische Schmalspurbahn

Die 1891 erbaute Schmalspurbahn hat eine Spurbreite von 750 mm. Die 68 km lange Strecken führt von Panevėžys nach Rubikiai und war während des Ersten und Zweiten Weltkrieges für Litauen von wirtschaftlicher Bedeutung.

Entlang der Strecke wurden einige Bahnhöfe und Stationen zu Kulturdenkmälern erklärt. Auch die Schmalspurbahn selber verkehrt heute als Museumseisenbahn

Schmalspurbahn Lettland

Die 30 km lange Strecke wurde 1899 – 1903 mit einer Spurbreite von 750 mm erbaut. Die ursprüngliche Strecke von Plavinas bis Valka wurde während der Kriegszeit teilweise zerstört. Heute führt die Strecke nur noch von Gulbene (Alt Schwanenburg) bis Alūksne (Marienburg).

Die Schmalspurbahn wurde 1998 als nationales Kulturerbe Lettlands erklärt. Der Unterhalt von Strecke und Rollmaterial wird von der eigens für die Schmalspurbahn gegründete Gesellschaft  «Gulbenes–Alūksnes bānītis» betrieben.

0 aus 0 Mediendateien
    Ferien planen
    Dienstleistungen

    MyClimate
    Reisen mit Verantwortung

    Kompensieren Sie Ihre Flug-Emissionen!

    mehr
    Vor der Reise
    Reisegeld

    In den Changebüros der BLS Reisezentren können Sie das Kapital für Ihre Reise wechseln. Und mit der Travel Cash Karte steht Ihnen ein sicheres und einfaches Reisegeld während Ihrer Reise zur Verfügung.

    Mehr
    Ferien
    Erlebnisreisen Bahn: Im Harry-Potter-Zug durch Schottland
    Erlebnisreisen
    Mehr
    Newsletter